Hochschulambulanz

Miscellaneous

No translation: Your selected language is English 🇬🇧. Unfortunately, there is no translation for this page in this language, so you're seeing the German 🇩🇪 source. Change your language preference here.

Positive Emotionen spielend wecken: Ressourcengruppe für depressive Patient*innen

Leitung: Dr. Miriam SteinDr. Miriam Stein und: Dr. Christina HeroldDr. Christina Herold

Ziele und Inhalte der Gruppe:

Zu unserer psychischen Gesundheit trägt wesentlich das Erleben positiver Gefühle bei. Während einer depressiven Episode ist es jedoch oft schwer, positive Gefühle zu empfinden. In dieser Gruppe möchten wir uns daher explizit auf die Suche nach positiven Gefühlen machen und diese gemeinsam in Übungen erleben. Unter anderem wenden wir uns folgenden Themen zu:

  • Freude, Vergnügen und Humor
  • Genuss mit allen Sinnen
  • Interesse/Neugier, Neues ausprobieren
  • Mut, Toleranz gegenüber Unsicherheit und Fehlern
  • Dankbarkeit, Zufriedenheit und Stolz

Auf den Erfahrungen in der Gruppe aufbauend werden wir überlegen, wie Sie positive Gefühle auch in Ihrem Alltag wecken bzw. bewusst wahrnehmen können und so zu mehr Zuversicht gelangen. Alle inneren Kritiker sind auch eingeladen mitzumachen, vielleicht bringen Sie Ihren ja sogar zum Schmunzeln.

Vertraulichkeit:

Die Gruppe findet geschlossen statt, d.h. es kommen keine neuen Teilnehmer*innen in die laufende Gruppe hinzu. Alle
besprochenen Themen werden streng vertraulich behandelt.

Wer kann teilnehmen?

Personen, die unter einer Depression leiden oder ind er Vergangenheit häufiger depressiv gewesen sind.

Wann und wo findet die Gruppe statt?

  • Starttermin der nächsten Gruppe: Oktober 2022!
  • Insgesamt werden 8 Doppelstunden jeweils montags von 18:15-20:00 Uhr stattfinden
  • Ort: Psychotherapeutischen Hochschulambulanz des Psychologischen Instituts in der Heidelberger Hauptstraße.

Was kostet die Gruppe?

  • 350€ für Selbstzahler ODER Kostenübernahme durch die Krankenkasse als
  • a) Gruppentherapie neben einer laufenden ambulanten Einzeltherapie oder
  • b) alleinige Gruppenpsychotherapie, wobei hier zur Beantragung bei der Krankenkasse in 2 bis 3 Einzelsitzungen vor Beginn der Gruppe geprüft wird, ob eine psychische Erkrankung vorliegt.

Anmeldung für die Gruppe:

Für die Anmeldung ist ein persönliches Vorgespräch mit einer der Gruppenleiterinnen notwendig. Das Vorgespräch kann über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Bei Interesse und Fragen melden Sie sich bitte telefonisch zu unseren Telefonsprechzeiten. Alternativ können Sie eine Nachricht auf unserem AB hinterlassen, wir rufen Sie zeitnah zurück. Zudem können Sie uns eine E-Mail an die untenstehende Mailadresse schreiben.

  • Telefon: 06221-54 76 43
  • E-Mail: hochschulambulanz@psychologie.uni-heidelberg.de

Flyer zum Download

Gruppentherapie Einsamkeit bewältigen

Leitung: Eva-Maria PfistererEva-Maria Pfisterer und: Laura Deußer

Ziele und Inhalte der Gruppe:

Einsamkeit wird zwar häufig als Schwäche empfunden, ist jedoch tatsächlich eine natürliche Reaktion auf bestimmte, das Leben verändernde Situationen. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Trennungen und Scheidungen, der Wegfall von wichtigen Bezugspersonen (zum Beispiel durch Umzug), negative Erfahrungen oder Ängste in Beziehungen. Das Erleben von Einsamkeit tritt auf, wenn wir uns mehr Nähe und soziale Beziehungen wünschen, als wir gerade haben. In der Gruppe Einsamkeit bewältigen geht es darum, sich mit dem Thema Einsamkeit im eigenen Leben auseinanderzusetzen, die eigene Situation und die eigenen Gedankengänge besser zu verstehen, aber auch, neue Wege im Umgang mit der Einsamkeit zu erarbeiten.

  • Ursachen von Einsamkeit verstehen
  • Wünsche und Bedürfnisse an Freunde, Bekannte und Partner klären
  • Denkmuster kennen lernen, die verursachend für Einsamkeit sein können
  • Beziehung zu sich selbst verbessern
  • Angemessen und konstruktiv mit Einsamkeitssituationen umgehen
  • Soziale Ressourcen stärken und nutzen lernen
  • Neue Kontakte aufnehmen, Menschen finden und Verbindungen eingehen

Vertraulichkeit:

Die Gruppe findet geschlossen statt, d.h. es kommen keine neuen Teilnehmer*innen in die laufende Gruppe hinzu. Alle
besprochenen Themen werden streng vertraulich behandelt.

Wer kann teilnehmen?

Alle für die das Thema Einsamkeit eine wichtige Rolle spielt.

Wann findet die Gruppe statt?

  • Starttermin der nächsten Gruppe: Januar 2023!
  • Genaue Eckdaten werden noch bekannt gegeben

Was kostet die Gruppe?

  • 350€ für Selbstzahler*innen ODER Kostenübernahme durch die Krankenkasse als
  • a) Gruppentherapie neben einer laufenden ambulanten Einzeltherapie oder
  • b) alleinige Gruppenpsychotherapie, wobei hier zur Beantragung bei der Krankenkasse in 2 bis 3 Einzelsitzungen vor Beginn der Gruppe geprüft wird, ob eine psychische Erkrankung vorliegt.

Anmeldung für die Gruppe:

Für die Anmeldung ist ein persönliches Vorgespräch mit einer der Gruppenleiterinnen notwendig. Das Vorgespräch kann über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Bei Interesse und Fragen melden Sie sich bitte telefonisch zu unseren Telefonsprechzeiten. Alternativ können Sie eine Nachricht auf unserem AB hinterlassen, wir rufen Sie zeitnah zurück. Zudem können Sie uns eine E-Mail an die untenstehende Mailadresse schreiben.

  • Telefon: 06221-54 76 43
  • E-Mail: hochschulambulanz@psychologie.uni-heidelberg.de