Ruprecht-Karls-Universitaet Heidelberg
Studium > Fachstudienberatung > Infos für Wechsler

Informationen für Wechsler (BSc & MSc)

(Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)

 

Anmerkung: Bitte beachten Sie auch die Informationen auf der Seite des Prüfungsamts!

 

Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wechsel (BSc und MSc)

Wenn Sie von einem anderen Studiengang an das Psychologische Institut der Universität Heidelberg wechseln möchten, gelten Sie als Quereinsteiger/in.

Wenn Sie von einer anderen Hochschule an das Psychologische Institut der Universität Heidelberg wechseln möchten, gelten Sie als Hochschulortswechsler/in.

HochschulortswechslerInnen bewerben sich in das nächsthöhere Semester (d.h., wenn Sie aktuell bspw. im 3. Fachsemester Psychologie sind, bewerben Sie sich automatisch in das 4.).

Sowohl als Quereinsteiger als auch als Hochschulortswechsler benötigen Sie möglichst viele Leistungspunkte aus dem Psychologiebereich (siehe auch Studienplan BSc bzw. MSc). Als Quereinsteiger und Hochschulortswechsler aus dem EU-Ausland benötigen Sie als Nachweis dieser Leistungen eine Anrechnungsbescheinigung. Diese können Sie beim Prüfungsamt beantragen. Als deutscher Hochschulortswechsler fügen Sie Ihrer Bewerbung lediglich Ihr aktuelles Transcript of Records bei.

Bewerber, die im nicht-europäischen Ausland Psychologie studiert haben und nun an die Universität Heidelberg wechseln möchten, gelten formal als Quereinsteiger. Bewerber, die im europäischen Ausland Psychologie studieren gelten ebenso wie deutsche als Hochschulortswechsler.

Für die Platzvergabe sowie Fragen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren ist die Zentrale Universitätsverwaltung zuständig:

Zentralen Universitätsverwaltung (ZUV)
Telefonportal: 06221-545454
Email: studium@uni-heidelberg.de

Der Ansprechpartner für das Fach Psychologie ist dort Herr Bonath - fragen Sie am besten direkt bei ihnen nach. Die Fachstudienberatung am Psychologischen Institut ist in erster Linie für Fragen innerhalb des Psychologiestudiums zuständig, nicht für die Studienplatzvergabe!

Bitte beachten Sie: Die Anerkennung von Prüfungsleistungen verläuft unabhängig von der Zulassung zum Studium! Erstere nimmt das Prüfungsamt des Psychologischen Instituts vor und bedeutet lediglich, dass Ihre erbrachten Leistungen äquivalent zu den entsprechenden Prüfungsleistungen des Heidelberger Curriculums sind. Die Vergabe von Studienplätzen ist ein gänzlich unabhängiger Vorgang, für den die Zentrale Universitätsverwaltung zuständig ist.

Es können ausschließlich erbrachte und nachgewiesene Leistungen anerkannt werden, keine zukünftig noch zu erbringende oder nachzuweisende Leistungen!

Eine Anmerkung zu den Erfolgsaussichten bezüglich eines Wechsels: Freiwerdende Plätze werden zunächst an Hochschulortswechsler vergeben. Danach noch frei bleibende Plätze werden an Quereinsteiger vergeben - ein Hochschulortswechsel ist daher wesentlich aussichtsreicher als ein Quereinstieg. Bewerbungskriterien sind vor allem die Anzahl und des Weiteren die Noten der erbrachten Leistungsnachweise, bei Gleichstand die Abiturnote, und schließlich das Los.

Weitere Informationen zum Thema Wechsel in ein höheres Fachsemester finden Sie auch auf diesen Seiten der Zentralen Univerwaltung.

 

 

 

Was muß ich für einen Wechsel tun?

 

BSc:

  • Fristgerechte (15. Januar zum Sommersemester und 15. Juli zum Wintersemester) Online-Bewerbung bei der Zentralen Universitätsverwaltung.
  • Quereinsteiger und Hochschulortswechsler aus dem EU-Ausland: Kümmern Sie sich parallel zu Ihrer Bewerbung um eine sog. Anrechnungsbescheinigung (Anrechnung/Anerkennung Ihrer bisherigen Studienleistungen). Hierfür müssen Sie einen formlosen Antrag auf Anrechnung beim Prüfungssekretariat des Psychologischen Instituts stellen. Dieser muss bis zum 25.07. (Bewerbung zum Wintersemester) bzw. 25.01. (Bewerbung zum Sommersemester) beim Prüfungssekretariat des Psychologischen Instituts eingegangen sein, um eine fristgerechte Bearbeitung zu ermöglichen! Bitte übersenden Sie zusammen mit diesem Antrag eine bereits von Ihnen vorgenomme Zuteilung der von Ihnen erbrachten Leistungen zu den Veranstaltungen aus dem Heidelberger Curriculum, sowie Ihre Leistungsnachweise in Form eines Transcripts (Original) oder beglaubigter Nachweise. Für die Zuordnung Iher bisheriger Studienleistungen nutzen Sie bitte das entsprechende Formular für den BSc-Studiengang. Der Anrechnungsbescheid des Psychologischen Instituts wird Ihnen per Post eine Woche vor Ablauf der Frist zurück geschickt. Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Anrechnungsbescheide bis zum 15.08. bzw. 15.02. bei der Zentralen Universitätsverwaltung einzureichen! Ohne deren Vorlage erfolgt der Ausschluss aus dem Zulassungsverfahren.
  • Hochschulortswechsler: Fügen Sie Ihrer Bewerbung ein aktuelles Transcript of Records bei.
  • Checkliste für die Bewerbung
  • Wenn Sie einen Studienplatz erhalten haben, kommen Sie zu Studienbeginn in die Sprechstunde der Fachstudienberatung (bitte eine Kopie der Anrechnungsbescheinigung mitbringen!). Bitte laden Sie sich folgende PDF-Datei herunter und lesen Sie sie aufmerksam durch: Informationen für zugelassene Wechsler oder Nachrücker (BSc).

 

 

 

MSc

  • Fristgerechte (15. Januar zum Sommersemester und 15. Juli zum Wintersemester) Online-Bewerbung bei der Zentralen Universitätsverwaltung.
  • Fristgerechte (15. Januar zum Sommersemester und 15. Juli zum Wintersemester) schriftliche Bewerbung mit den in der Zulassungsordnung geforderten Unterlagen, einem Anschreiben in dem der gewünschte Schwerpunkt benannt wird und einer Immatrikulationsbescheinigung Ihres derzeitigen Studiums an diese Adresse:
    • Abteilung 2.1 Studierendenadministration
      Universität Heidelberg
      Seminarstr. 2
      69117 Heidelberg
      Tel. 06221 - 54 54 54
      Fax. 06221 - 54 35 03
  • Quereinsteiger und Hochschulortswechsler aus dem EU-Ausland: Kümmern Sie sich parallel zu Ihrer Bewerbung um eine sog. Anrechnungsbescheinigung (Anrechnung/Anerkennung Ihrer bisherigen Studienleistungen). Hierfür müssen Sie einen formlosen Antrag auf Anrechnung beim Prüfungssekretariat des Psychologischen Instituts stellen. Dieser muss bis zum 25.07. (Bewerbung zum Wintersemester) bzw. 25.01. (Bewerbung zum Sommersemester) beim Prüfungssekretariat des Psychologischen Instituts eingegangen sein, um eine fristgerechte Bearbeitung zu ermöglichen! Bitte übersenden Sie zusammen mit diesem Antrag eine bereits von Ihnen vorgenomme Zuteilung der von Ihnen erbrachten Leistungen zu den Veranstaltungen aus dem Heidelberger Curriculum, sowie Ihre Leistungsnachweise in Form eines Transcripts (Original) oder beglaubigter Nachweise. Für die Zuordnung Iher bisheriger Studienleistungen nutzen Sie bitte das entsprechende Formular für den MSc-Studiengang. Der Anrechnungsbescheid des Psychologischen Instituts wird Ihnen per Post eine Woche vor Ablauf der Frist zurück geschickt. Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Anrechnungsbescheide bis zum 15.08. bzw. 15.02. bei der Zentralen Universitätsverwaltung einzureichen! Ohne deren Vorlage erfolgt der Ausschluss aus dem Zulassungsverfahren.

Wenn Sie einen Studienplatz erhalten haben, kommen Sie zu Studienbeginn in die Sprechstunde der Fachstudienberatung (bitte eine Kopie der Anrechnungsbescheinigung mitbringen!). Bitte laden Sie sich folgende PDF-Datei herunter und lesen Sie sie aufmerksam durch:

 

 

Häufig gestellte Fragen zum Wechsel

 

Werden auch einzelne Veranstaltungen anerkannt oder nur vollständige Module?
Es können auch einzelne Veranstaltungen anerkannt werden.

 

Werden Versuchspersonenstunden von anderen Unis angerechnet?
Ja, aber nur wenn 30 Stunden absolviert wurden (=2 LP), darunter leider nicht.

 

Ist die Bachelornote bei einem Wechsel relevant?
Nein - es sei denn, Sie haben genauso viele ECTS-Punkte wie ein(e) Mitbewerber(in). In dem Fall werden die Bachelornoten verglichen und der-/diejenige mit der besseren Note erhält den Platz. Sind auch diese Noten gleich, entscheidet die Abiturnote.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenbearbeiter: Fachstudienberatung
Letzte Änderung: 18.01.2017