Ruprecht-Karls-Universitšt Heidelberg

Häufig gestellte Fragen zur MSc-Bewerbung

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten

 

 

Zurück zur Hauptinformationsseite Bewerbungsverfahren MSc Psychologie

 

Die Zulassungsordnung für das Bewerbungsverfahren 2017 wurde geändert. Hier können Sie die Neufassung der Zulassungsordnung einsehen. Endgültig rechtsgültig wird sie mit der Veröffentlichung im Mitteilungsblatt des Rektorats.

Studienhintergrund

Sprachkenntnisse

Bewerbungsformalitäten

Master-Auswahltest

Verschiedenes

 

 

 

 

Kann man sich für den MSc Psychologie auch mit einem nicht-psychologischen Abschluss bewerben?

Sie können sich nur für den Master bewerben, wenn Ihr Bachelor zu mindestens 75% aus psychologischen Inhalten bestand. Das entspricht in etwa 135 ECTS-Punkten. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie auf 135 ECTS in Psychologie und Statistik kommen, wenn Sie Ihr Modulhandbuch durchgehen. Zur Orientierung, was als psychologische Lehrinhalte zählt, können Sie das Modulhandbuch unseres Psychologie-Bachelors heranziehen.

Bitte beachten Sie, dass es nicht möglich ist, innerhalb des Masterstudiengangs Kurse nachzuholen, die für die Zulassung zum Masterstudiengang benötigt werden.

Ein Abschluss einer Fernuniversität (z.B. Hagen) ist dem einer Präsenzuniversität gleichwertig.

Für weitere Informationen siehe auch die MSc-Zulassungsordnung.

 

Kann man sich auch mit einem Fachhochschulabschluss bewerben?

Ja, sofern Ihr FH-Abschluss staatlich anerkannt ist und Ihr Bachelor zu mindestens 75% aus psychologischen Inhalten bestand. Das entspricht in etwa 135 ECTS-Punkten. Bitte prüfen Sie selbst, ob Sie auf 135 ECTS in Psychologie und Statistik kommen, wenn Sie Ihr Modulhandbuch durchgehen. Zur Orientierung, was als psychologische Lehrinhalte zählt, können Sie das Modulhandbuch unseres Psychologie-Bachelors heranziehen.

Bitte beachten Sie, dass es nicht möglich ist, innerhalb des Masterstudiengangs Kurse nachzuholen, die für die Zulassung zum Masterstudiengang benötigt werden.

Ein Abschluss einer Fernuniversität (z.B. Hagen) ist dem einer Präsenzuniversität gleichwertig.

Für weitere Informationen siehe auch die MSc-Zulassungsordnung.

 

Ich habe einen Abschluss der FernUni Hagen, konnte dort aber keine Klinische Psychologie belegen. Kann ich mich dennoch für den Schwerpunkt DCP bewerben?

Ja, denn es gibt keine Voraussetzungen, was die Fächerkombination anbetrifft. Der Schwerpunkt DCP ist im Übrigen kein rein "klinischer Master", sondern beinhaltet ebenso die Fächer Allgemeine, Differentielle, Pädagogische und Entwicklungspsychologie. Die fehlenden klinischen Inhalte lassen sich durch Praktika, Eigenstudium, etc. aneignen. Formal betrachtet ist es nicht erforderlich, bestimmte Fächer nachzuholen.

 

Bis wann muss mein Bachelor-Abschluss spätestens vorliegen, damit ich mich für den MSc-Studiengang Psychologie bewerben kann?

Zum Bewerbungszeitpunkt müssen mindestens 80 ECTS erbracht worden sein. Zudem müssen Sie für die Bewerbung eine Bescheinigung vom Prüfungssekretariat vorlegen, dass Sie den Bachelor voraussichtlich zum Ende des Sommersemesters abschließen werden. Spätestens zur Immatrikulation Anfang Oktober müssen alle 180 ECTS vorliegen. Wenn Ihr Zeugnis noch nicht fertig ist, können Sie sich auch mit einer Bescheinigung, dass alle Leistungen erbracht wurden und Ihre Abschlussnote nicht schlechter als 2,0 ist immatrikulieren. Das fertige Zeugnis müssen Sie in diesem Fall im Lauf des ersten Fachsemesters nachreichen. Unter folgendem Link finden Sie Hinweise zur Immatrikulation und was man machen kann, wenn man noch kein endgültigen Abschlusszeugnis hat: http://www.uni-heidelberg.de//studium/interesse/bewerbung/imma_ma.html

 

Gibt es eine Mindestdurchschnittsnote für die Zulassung zum MSc?

Ja, die Mindestdurchschnittsnote beträgt 2,0.

 

Wieviele Leistungspunkte (ECTS-Punkte / Credit Points) sind mindestens notwendig für eine Bewerbung zum MSc?

Sie benötigen mindestens 80 Leistungspunkte zum Bewerbungszeitpunkt. Spätestens zur Immatrikulation Anfang Oktober müssen alle 180 ECTS erbracht sein. Zudem müssen Sie für die Bewerbung eine Bescheinigung vom Prüfungssekretariat vorlegen, dass Sie den Bachelor voraussichtlich zum Ende des Sommersemesters abschließen werden.

 

Was muss ich beachten, wenn ich die deutsche Staatsbürgerschaft habe, meinen Bachelor aber im Ausland erworben habe?

In diesem Falle gelten Sie ganz regulär als deutsche/r Bewerber/in. Sie können sich also auf ganz normalem Wege bewerben. Schicken Sie Ihre Bewerbung an die Bewerbungsstelle für deutsche BewerberInnen. Ihre Bewerbungsunterlagen werden an das Akademische Auslandsamt weiter geleitet und von diesem auf Äquivalenz geprüft. Ihre Note wird dann in das deutsche Bewertungssystem umgerechnet; dies geschieht aber ohne Ihr Zutun. Ob Ihre Universität anerkannt ist, können Sie im Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse (Anabin) überprüfen. Bitte beachten Sie, dass alle ausländischen Unterlagen beglaubigt sein müssen. Ein PDF-Merkblatt zu Beglaubigungen finden Sie hier.

 

Kann ich mich auch bewerben, wenn ich zwar einen BSc in Psychologie habe, aber keine Hochschulzugangsberechtigung?

Für Fragen zum Studium ohne Abitur ist Frau Kramer von der Zentralen Universitätsverwaltung zuständig. Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an sie (Tel. 06221 - 54-5454; E-Mail: kramer@zuv.uni-heidelberg.de).

 

Sind für den MSc bestimmte inhaltliche Fächerschwerpunkte (z. B. Klinische Psychologie für den DCP-Schwerpunkt) erforderlich?

Nein, Voraussetzung für den MSc ist (in der Regel) ein Bachelorabschluss in einem psychologischen bzw. psychologienahem Fach an einer anerkannten (Fach-)Hochschule. Es wird nicht vorausgesetzt, dass Sie eine bestimmte Anzahl von ECTS-Punkten in bestimmten Fächern erworben haben.

 

Ist im MSc ein Hochschulortswechsel möglich?

Ja, Informationen dazu finden Sie hier.

 

Ich habe bereits einen Master-Abschluss. Kann ich mich dennoch für den MSc-Studiengang Psychologie bewerben?

Das hängt davon ab, inwieweit Ihr bisheriger Abschluss dem Heidelberger Abschluss äquivalent ist. Wenn die beiden Studiengänge nach Dauer und Inhalt vergleichbar sind, können Sie sich nicht für einen zusätzlichen MSc Psychologie bewerben, wenn sie sich aber unterscheiden, ist eine Bewerbung für einen zweiten Master-Abschluss möglich.

 

Müssen spezielle Fremdsprachenkenntnisse (z. B. Englisch) nachgewiesen werden?

Nein, gute Englischkenntnisse sind zwar sehr empfehlenswert, da die Fachliteratur häufig nur auf Englisch verfügbar ist, aber besondere Fremdsprachenkenntnisse müssen nicht nachgewiesen werden. Die Unterrichtssprache ist - bis auf wenige Ausnahmen - Deutsch.

 

Welche Nachweise für Deutschkenntnisse sind im Falle internationaler Bewerbungen gültig?

Ausländische Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung müssen ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen, beispielsweise durch bisherige Sprachstests wie den TestDaF (Mindestnote 4 in allen vier Kategorien!). Andere Sprachnachweismöglichkeiten finden Sie hier. Gegebenenfalls ist das Ablegen der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) notwendig.

 

Ist die Unterrichtssprache Deutsch oder Englisch?

Die überwiegende Anzahl der Veranstaltungen findet auf Deutsch statt, einzelne Vorlesungen und Seminare werden allerdings auch auf Englisch gehalten. Dies gilt für den OBAC ebenso wie für den DCP.

 

Sind für die Bewerbung beglaubigte Kopien nötig?

Beglaubigte Kopien sind nur im Falle von internationalen Bewerbungen notwendig, bzw. im Falle ausländischer Leistungsnachweise. Leistungsnachweise deutscher Institute im Ausland (z.B. Sprachnachweise vom Goethe-Institut) müssen nicht beglaubigt sein; hier reichen einfache Kopien aus.
Internationale Bewerbungsunterlagen müssen übrigens auch mit einer entsprechenden Übersetzung eingereicht werden - in deutscher Sprache, oder zumindest in Englisch oder Französisch. Die Originale von Übersetzungen staatlich beeidigter Übersetzer müssen nicht beglaubigt werden, deren Kopien allerdings schon.
Ein PDF-Merkblatt zu Beglaubigungen finden Sie hier.

 

Ist es - analog zum Bachelor - möglich, sich für den Master über einen anderen Weg (z.B. Härtefallantrag, Wartezeit, etc.) zu bewerben?

Für Härtefälle werden 5% der Plätze vorbehalten. Die Härtefälle werden nach einer Einstufung des Grades der Härte zugelassen. Die abgelehnten oder nicht zugelassenen Härtefälle nehmen normal an dem weiteren Bewerbungsverfahren teil. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Hinweisblatt der Studierendenadministration.

 

Kann man sich nur für einen Schwerpunkt (DCP oder OBAC) bewerben?

Ja, man muss sich bei der Bewerbung entscheiden. Es ist auch nicht zulässig, zwei getrennte Bewerbungen einzureichen. Doppelbewerbungen können zu einer sofortigen Ablehnung führen.

 

Ist es möglich, Unterlagen nach Ende der Bewerbungsfrist nachzureichen?

Nein. Alle relevanten Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 15.5. vorliegen, andernfalls können sie leider nicht mehr berücksichtigt werden. Es ist nur möglich, Unterlagen bis zum 15.5. nachzureichen, dies ist allerdings auch per Fax möglich. Eine Ausnahme bilden Sprachnachweise, diese können auch später eingereicht werden.

 

Wie bewerbe ich mich für einen Hochschulortswechsel?

Informationen zum Hochschulortswechsel finden Sie hier.

 

Gibt es ein Losverfahren?

Nein.

 

Ist auch ein Studienbeginn zum Sommersemester möglich?

Nein, an der Universität Heidelberg beginnt das Psychologiestudium ausschließlich zum Wintersemester. Im Sommersemester ist nur ein Hochschulortswechsel möglich.

 

Bis wann muss ich mich immatrikulieren ?

Die Immatrikulationsfrist endet Anfang Oktober. Unter folgendem Link finden Sie Hinweise zur Immatrikulation und was man machen kann, wenn man noch kein endgültigen Abschlusszeugnis hat: http://www.uni-heidelberg.de//studium/interesse/bewerbung/imma_ma.html

 

Wann findet das Nachrückverfahren statt?

Die Immatrikulationsfrist ist überlicherweise Anfang/Mitte Oktober endet, beginnt das Nachrückverfahren erst im Oktober.

 

Wie kann ich mich auf den Master-Auswahl-Test vorbereiten?

Der Master-Auswahl-Test prüft das Grundwissen aus einem polyvalenten Psychologiestudium mit Bachelor-Abschluss entsprechend den Empfehlungen der DGPs, wie er beispielhaft in Heidelberg implementiert ist. Eine Vorbereitung ist nicht nötig. Sie können die prinzipiellen Inhalte des Tests jedoch anhand des Modulhandbuchs nachvollziehen.

 

Können mir durch die Teilnahme am Test Nachteile entstehen?

Wenn Sie am Test teilnehmen, können Sie sich nur verbessern. Es werden keine Minuspunkte vergeben. Im schlechtesten Fall bekommen Sie trotz der Teilnahme einen zusätzlichen Punkt (siehe Auswertung des Tests)

 

Wie wird der Master-Auswahl-Test ausgewertet?

Bewerber, die an dem Zulassungstest teilnehmen, können bis zu 20 Zusatzpunkte erwerben. Notwenige Voraussetzung für die Vergabe von Zusatzpunkten ist, dass der Anteil der richtig beantworteten Testaufgaben das per Zufall erwartete Niveau übersteigt. Daher werden Zusatzpunkte erst bei einer Anzahl korrekter Lösungen vergeben, die mindestens 30% der maximalen Punktzahl entspricht.
Die Anzahl der Zusatzpunkte wird auf der Grundlage der individuellen Leistung relativ zu der Verteilung der Punktzahlen aller Teilnehmer eines Jahrgangs festgelegt, deren Anzahl korrekter Antworten mindestens 30% der maximal erreichbaren Punktzahl entspricht. Hierzu werden die Testleistungen dieser Teilnehmer in aufsteigender Reihenfolge angeordnet. Die Prozentränge der Testleistungen werden in 20 Intervalle eingeteilt, die den besten 5% (Prozentränge >95), den zweitbesten 5% (Prozentränge >90 bis 95) etc. entsprechen. Die Anzahl der Zusatzpunkte richtet sich nach dem Intervall, in das die individuelle Teilleistung fällt:

            Prozentränge >95: 20 Zusatzpunkte
            Prozentränge >90 bis 95: 19 Zusatzpunkte
            Prozentränge >85 bis 90: 18 zusatzpunkte
            Prozentränge >80 bis 85: 17 Zusatzpunkte
            Prozentränge >75 bis 80: 16 Zusatzpunkte
            Prozentränge >70 bis 75: 15 Zusatzpunkte
            Prozentränge >65 bis 70: 14 Zusatzpunkte
            Prozentränge >60 bis 65: 13 Zusatzpunkte
            Prozentränge >55 bis 60: 12 Zusatzpunkte
            Prozentränge >50 bis 55: 11 Zusatzpunkte
            Prozentränge >45 bis 50: 10 Zusatzpunkte
            Prozentränge >40 bis 45: 9 Zusatzpunkte
            Prozentränge >35 bis 40: 8 Zusatzpunkte
            Prozentränge >30 bis 35: 7 Zusatzpunkte
            Prozentränge >25 bis 30: 6 Zusatzpunkte
            Prozentränge >20 bis 25: 5 Zusatzpunkte
            Prozentränge >15 bis 20: 4 Zusatzpunkte
            Prozentränge >10 bis 15: 3 Zusatzpunkte
            Prozentränge >5 bis 10: 2 Zusatzpunkte
            Prozentränge 0 bis 5: 1 Zusatzpunkt

Entsprechen die erzielten Punktzahlen nicht exakt den o.g. Prozentranggrenzen, so wird für eine Punktzahl, die auf einer Prozentranggrenze liegt, grundsätzlich die höhere Zahl der Zusatzpunkte vergeben.

 

Wann und wo wird der Master-Auswahl-Test stattfinden?

Der Master-Auswahl-Test wird in Heidelberg im Neuenheimer Feld im Gebäude INF 252 stattfinden. Zum Lageplan...

  • Haupttermin: Montag, 26.06.2017 im großen Hörsaal der Chemie, INF 252, am Nachmittag (genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)
  • Nachschreibetermin: Montag, 10.07.2017 im großen Hörsaal der Chemie, INF 252, am Nachmittag (genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am Nachschreibetermin nur mit einem triftigen Grund möglich ist! Bitte versuchen Sie, den Haupttermin einzurichten!

 

Wie kann ich mich für den Master-Auswahl-Test anmelden?

Die Anmeldung zum Master-Auswahl-Test erfolgt im Rahmen des Online-Bewerbungsformulars.

 

Erfüllt der OBAC-Schwerpunkt die Voraussetzungen für eine Psychotherapeutenausbildung?

Diese Frage ist nicht eindeutig mit Ja oder Nein zu beantworten. Nach den Vorgaben des Regierungspräsidiums Stuttgart (diese Information gilt nur für Baden-Württemberg) ist die Voraussetzung für den Zugang zur Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten unter anderem eine "an einer Universität [...] bestandene Abschlussprüfung im Studiengang Psychologie [...] wobei der Master in Psychologie auf einen Bachelor in Psychologie aufbauen muss. Das Fach „Klinische Psychologie“ muss im Bachelor- und im Masterstudiengang mit einem Gesamtumfang von mindestens 9 ECTS studiert worden sein [...]." (Hervorhebung hinzugefügt).

Demnach (Stand Januar 2015) ist es grundsätzlich möglich, nach dem OBAC eine Therapeutenausbildung zu machen, sofern man bei den Wahlmöglichkeiten genügend Veranstaltungen in Klinischer Psychologie belegt. Allerdings beinhaltet dies keine Aussage darüber, inwieweit die einzelnen Ausbildungsinstitute weitere Anforderungen an die Bewerber stellen.

Auch ist es möglich, dass sich diese Situation in Zukunft verändert. Bitte beachten Sie, dass eine Therapeutenausbildung inzwischen in der Regel ein Bachelor- und Masterstudium Psychologie voraussetzt.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter anderem hier.

 

Ist es möglich, das Fach Psychologie im Masterstudiengang als Begleitfach ("Nebenfach") zu belegen?

Nein, dies ist bislang leider nicht möglich.

 

Ist es möglich, das Fach Psychologie im Masterstudiengang in Teilzeit zu studieren?

Ja. Dies ist zwar formal nicht vorgesehen, ist faktisch aber dadurch möglich, dass es keine zeitliche Beschränkung im MSc gibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seitenbearbeiter: Studienberatung