Weiterbildung: Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen

 

Das ZPP Heidelberg bietet das Weiterbildungscurriculum „Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen – Schwerpunkt Verhaltenstherapie“ als Zusatzqualifikation gem. §§ 5 und 6 der Psychotherapievereinbarung an.
Diese erweiterte Fachkunde befähigt Psychologische Psychotherapeuten und ärztliche Psychotherapeuten dazu, Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen selbstständig durchzuführen und – in Ergänzung zur vorliegenden Kassenzulassung – die entsprechende Abrechnungsgenehmigung bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung zu beantragen.
Um diese erweiterte Fachkunde in verhaltenstherapeutischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie zu erwerben, sind gemäß Psychotherapievereinbarung folgende Bausteine nachzuweisen:

  • 200 Unterrichtseinheiten theoretische Weiterbildung zum Thema Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • 180 Stunden praktische Weiterbildung (verhaltenstherapeutische Einzelbehandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren)
  • mindestens 45 Einheiten Einzel- oder Gruppensupervision

Die am ZPP Heidelberg durchgeführte Zusatzqualifikation „Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen“ beinhaltet folgende Angebote:

 

Theoretische Weiterbildung: 160 Unterrichtseinheiten. Diese werden innerhalb des ZPP-Weiterbildungscurriculums „Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie“ durchgeführt, die 2019 an folgenden Terminen stattfinden:

Fr, 18.1.2019, 15-20 Uhr und Sa, 19.1.2019, 9-18 Uhr (16 UE)
Dr. Michael Dobe: Kinderschmerztherapie

 

Sa, 09.03.2019, 9-16 Uhr (8 UE)
Günter Wottke: Aufgabenfelder des Jugendamtes/Jugendhilfe

 

Fr, 29.3.2019, 15-20 Uhr und Sa, 30.3.2019, 9-18 Uhr (16 UE)
Prof. Dr. Jeniffer Svaldi: Essstörungen: Anorexie und Bulimie bei Kindern und Jugendlichen

 

Sa, 15.6.2019, 9-18 Uhr (10 UE)
DP Wolfgang Jaede: Trennung und Scheidung

 

Fr, 19.7.2019, 15-20 Uhr und Sa, 20.7.2019, 9-18Uhr (16 UE)
DP Timo Lindenschmidt: Oppositionelles Verhalten

 

Fr, 6.9.2019, 15-20 Uhr und Sa, 7.9.2019, 9-18 Uhr (16 UE)
Dr. Joana Straub: Depressionen bei Kindern und Jugendlichen

 

Sa, 26.10.2019, 9-18 Uhr (10 UE)
DP Volker Schuld: Sexualisierte Gewalt gegen Kinder

 

Sa, 16.11.2019, 9-18 Uhr (10 UE)
Dr. Monika Knapp und Dr. Ute Pfüller: Elterngespräche

 

Fr, 6.12.2019, 15-20 Uhr und Sa, 7.12.2019, 9-18 Uhr (16 UE)
DP Tanja Zöll: PT bei Kindern aus Familien mit chronischen Belastungen

 

Die von der Psychotherapievereinbarung geforderten 40 weiteren Unterrichtseinheiten zur theoretischen Weiterbildung können durch externe Veranstaltungen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie– z B. im Rahmen bereits absolvierter Ausbildungen – oder durch Besuch optionaler Veranstaltungen des ZPP Heidelberg nachgewiesen werden. Dabei können zusätzliche Kosten entstehen.

 

Praktische Weiterbildung: Die 180 Stunden praktische Weiterbildung (Durchführung von verhaltenstherapeutischer Einzelbehandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren) können in externen Einrichtungen durchgeführt werden oder auf Antrag in den ZPP-Ambulanzen durchgeführt werden. Für Weiterbildungstherapien, die in den Ambulanzen des ZPP Heidelberg durchgeführt werden, ist ein separater Vertrag zwischen dem Weiterbildungsteilnehmer und der Ambulanzleitung erforderlich. Es müssen mindestens fünf Behandlungsfälle von Patienten unter 18 Jahren in Form einer ausführlichen Falldokumentation nachgewiesen werden. Die Anerkennung von extern durchgeführten Behandlungen setzt die Dokumentation gemäß den Richtlinien des ZPP voraus.

 

Supervision: Die Supervision für die im Rahmen der praktischen Weiterbildung durchgeführten Psychotherapien für Kinder und Jugendliche werden durch vom ZPP anerkannte Supervisoren mit entsprechender Qualifikation (Fachkunde VT + Approbation/erweiterte Fachkunde in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie) angeboten. Hierfür entstehen zusätzliche Kosten.

 

Gesamtbescheinigung: Die Prüfung der Anerkennung der extern absolvierten Leistungen (theoretische Weiterbildung, verhaltenstherapeutische Einzel-Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen, Supervision) erfolgt durch die Studienleitung des ZPP Heidelberg, das über alle erbrachten Weiterbildungsleistungen eine Gesamtbescheinigung ausstellt.

 

Voraussetzungen zur Teilnahme: Approbation in Psychologischer Psychotherapie (VT) oder fortgeschrittene Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie (VT, Nachweis der absolvierten Zwischenprüfung) oder Ärzte mit der Berechtigung zum Führen der Gebietsbezeichnung Psychotherapeutische Medizin und Psychotherapie oder Psychiatrie und Psychotherapie oder der Zusatzbezeichnung „Psychotherapie – fachgebunden“ oder „Psychotherapie“ oder „Psychoanalyse“

 

Kosten: Die Teilnahmegebühr für die Weiterbildung „Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen“ beträgt 3000€ (zahlbar in 2 Raten à 1500€). Dieser Betrag beinhaltet auch die Prüfung der extern absolvierten Leistungen sowie das Ausstellen der Gesamtbescheinigung. Für weitere Leistungen (zusätzliche Theorieveranstaltungen, Supervision) entstehen zusätzliche Kosten.
Für Weiterbildungstherapien, die in den Ambulanzen des ZPP Heidelberg durchgeführt werden, erhält der Weiterbildungsteilnehmer ein anteiliges Honorar, sodass dadurch die Kosten für die Weiterbildung verringert werden können.


Bewerbung:

  • schriftliche Bewerbung mit persönlicher Begründung Ihres Interesses an der Weiterbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Diplom- o. Masterzeugnis
  • Approbationsurkunde

oder

  • Nachweis über fortgeschrittene Psychotherapieausbildung (absolvierte Zwischenprüfung) in Verhaltenstherapie

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte an:
Zentrum für Psychologische Psychotherapie
Psychologisches Institut der Universität Heidelberg
Dipl.-Psych. Carolin Sallinger
Bergheimer Str. 58a
69115 Heidelberg

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Anmeldungs- und Zahlungsmodalitäten und zur individuellen Anerkennung bereits geleisteter Stunden. Hierzu schicken Sie uns bitte eine E-Mail unter Angabe Ihrer personenbezogenen Daten (Name, Kontaktdaten, ggf. Tätigkeitsbereich) an carolin.sallinger@zpp.uni-hd.de mit dem Betreff: Weiterbildung Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen.

E-Mail: Seitenbearbeiter

Letzte Änderung: 25.04.2019 sp

zum Seitenanfang/up