Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten: Bausteine

 

Für die Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin bzw. zum Psychotherapeuten müssen gem. § 1 Abs. 3 PsychTh-APrV mindestens 4.200 Stunden mit folgenden Ausbildungsbestandteilen nachgewiesen werden:

 

Ausbildungsbestandteil
Inhalte / Ziel
Mindestanzahl der Stunden
Übungen und Kurse zur Vermittlung von psychotherapeutischem Grund- und Spezialkenntnissen
600
Reflexion oder Modifikation persönlicher Voraussetzungen für das therapeutische Handeln und Erleben
120
Mind. ein Jahr praktische Tätigkeit an einer zugelassenen psychiatrischen klinischen Einrichtung inkl. Behandlungsbeteiligung während der PT I bei mind. 30 Patienten, die in Kurzdokumentationen nachgewiesen werden muss
1.200
Mind. ein halbes Jahr praktische Tätigkeit an einer zugelassenen Einrichtung der psycho-therapeutischen oder psychosomatischen Versorgung inkl. Behandlungsbeteiligung
600
Erwerb sowie Vertiefung von Kenntnissen und praktischen Kompetenzen bei der Behandlung von Patienten mit Störungen mit Krankheitswert; mind. 6 Patientenbehandlungen unter Supervision in den ZPP-Ambulanzen
600
Anleitung und Besprechung von Fragen der Fallbehandlung; mind. 50 Stunden davon sind als Einzelsupervision durchzuführen
150
Ergänzung der nicht vom Gesetzestext definierten Stundenzahl
930

 

 

Alle aufgeführten Komponenten werden von unserem Weiterbildungsstudiengang in Kooperation mit diversen klinischen Einrichtungen in Baden-Württemberg und Rheinland Pfalz angeboten.

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 07.06.2017 sp
zum Seitenanfang