ZPP

1. Fachtagung der Süd-West-Akademie für Neuropsychologie (SWAN)

Sind Sie up2date? Forschung und Praxis der Klinischen Neuropsychologie

 

logo_swan

 

Der Veranstaltungsflyer ist hier icon_pdf abrufbar.

 

Wir laden Sie herzlich ein zur ersten Fachtagung der Süd-West-Akademie für Neuropsychologie (SWAN)!  

Die Neuropsychologie hat sich in den letzten Jahren durch bahnbrechende Forschungen zu einem der interessantesten und produktivsten Gebiete der Lebenswissenschaften entwickelt. Zudem finden diese Fortschritte schnell über akkreditierte Fort- und Weiterbildungen schnell ihren Weg in die Praxis ermöglichen neue Behandlungsmöglichkeiten sowohl für die neuropsychologische Therapie als auch für die Psychotherapie. Als Wissenschaft des menschlichen Gehirns stellt die Neuropsychologie damit einen Fokus aktueller Entwicklungen in Forschung, Praxis und Weiterbildung auf dem Gebiet des menschlichen Verhaltens und Erlebens dar.

Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, einige der weltweit renommiertesten Wissenschaftler für unsere Tagung zu gewinnen. Wir hoffen mit einer Auswahl aktueller Spotlights Ihr Interesse zu wecken und wünschen Ihnen eine anregende Fortbildung.

 

Ort: ZPP Heidelberg, Seminarzentrum, Adenauerplatz 6

Termin: Samstag, 25. Juni 2016

Kostenpflichtige Parkplätze in der Tiefgarage des Hotels Europäischer Hof (Zufahrt über Friedrich-Ebert-Anlage) , im Darmstädter-Hof-Zentrum (beim Bismarckplatz), oder Parkhaus Bauhaus (Zufahrt über Kurfürsten-Anlage).

 

Programm

 

08:30 - 09:00             Anmeldung

09:00                         Begrüßung und Einführung

                           
Vorträge:

09:30                         Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, Ulm: Neurowissenschaft und Psychotherapie

10:15                         Pause

10:45                         Prof. Dr. Thomas Beblo, Bielefeld: Emotionale, kognitive und (neuro-)physiologische Korrelate der Achtsamkeitspraxis

11:30                         Prof. Dr. Dr. h.c. Herta Flor, Mannheim: Psychotherapie und Gehirn

12:30                         Mittagspause

                               
Workshops (parallel):

14:30 - 16.15           

 

A    Dr. Steffen Aschenbrenner: Kognitive Beeinträchtigungen bei psychischen Störungen

Viele Patienten mit psychischen Störungen leiden unter erheblichen kognitiven Störungen, die durch klassische psychotherapeutische oder pharmakologische Behandlungen oft nicht ausreichend gebessert werden. Kognitive Beeinträchtigungen, die oft auch unabhängig von der Ausprägung der jeweiligen Psychopathologie auftreten, sind jedoch ein wesentlicher Prädiktor für Therapieerfolg. In den letzten Jahren hat sich das Verständnis neurokognitiver Faktoren bei psychischen Erkrankungen erheblich erweitert. Der Workshop stellt spezifische Ansätze der neuropsychologischen Diagnostik und Therapie psychischer Störungen wie Depressionen, ADHS oder PTBS vor.

 

B   Prof. Dr. Thomas Beblo: Achtsamkeit in der Psychotherapie kognitiver Funktionen: Skill oder Lebenshaltung?

Das komplexe Konstrukt der Achtsamkeit wird aus verschiedenen Blickwinkeln vorgestellt und diskutiert. Dazu werden auch ein paar kurze praktische Übungen durchgeführt. Auf Basis eines gründlichen Verständnis von Achtsamkeit gehen wir abschließend gemeinsam der Frage nach, in welcher Tiefe Achtsamkeit an Patienten vermittelt werden sollte und welche Voraussetzungen Therapeuten, die achtsamkeitsbasiert arbeiten, mitbringen müssten.

 

C   Dipl.-Psych. Sanja Čipčić-Schmidt: Ambulante Neuropsychologie in eigener Praxis

Der Workshop richtet sich an Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, die einen  Einblick in die ambulante neuropsychologische Tätigkeit als Methode der vertragsärztlichen Versorgung erfahren möchten. Es werden organisatorische und inhaltliche Besonderheiten der ambulanten Arbeit in einer neuropsychologischen Praxis vorgestellt: Welche Patienten werden behandelt? Was sind die Zugangswege? Wer kann Kostenträger sein? Was beinhaltet neuropsychologische Diagnostik und für wen ist diese sinnvoll? Was sind besondere Merkmale einer neuropsychologischen  Einzel- oder Gruppentherapie? Was beinhaltet die Arbeit mit dem sozialen Umfeld (Angehörigen, Schule oder Arbeitsgeber)?  Anhand von Praxisbeispielen werden Formen der Kooperation mit anderen Leistungsanbietern in der ambulanten Versorgung von neurologisch Erkrankten behandelt.

 

D  Dipl.-Psych. Oliver Neumann: Evidenzbasierte neuropsychologische Behandlungsverfahren in der neurologischen Rehabilitation

Der Workshop gibt einen praxisnahen Einblick in das neuropsychologische Tätigkeitsfeld in einer neurologischen Rehabilitationsklinik. Dabei werden diagnostische und therapeutische Methoden hinsichtlich verschiedener neuropsychologischer Störungsbilder vorgestellt und in ihrer Effektivität bewertet. Zudem sollen Aspekte der Prozessqualität im stationären Setting interdisziplinärer neurologischer Rehabilitation beleuchtet werden.

 

 

Referenten

 

Dr. phil. Steffen Aschenbrenner
Sektionsleiter Klinische Psychologie und Neuropsychologie
Sektionsleiter Multimodale Schmerztherapie
Psychologische Leitung Psychotraumatologie
SRH-Klinikum Karlsbad-Langensteinbach

 

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Beblo
Leiter der Forschungsabteilung der
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel
Evangelisches Krankenhaus Bielefeld

 

Dipl.-Psych. Sanja Čipčić-Schmidt
Psychologische Psychotherapeutin (VT)
Klinische Neuropsychologin (GNP, LPK-BW)
Neuropsychologisches Zentrum Heidelberg

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Herta Flor
Wissenschaftlicher Direktorin
Institut für Neuropsychologie und Klinische Psychologie
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim

 

Dipl.-Psych. Oliver Neumann
Fachkompetenzleitung Psychologie
Kliniken Schmieder, Gerlingen

 

Prof. Dr. phil. et Dr. med. Manfred Spitzer
Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
ZNL - TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen
Universität Ulm

 

 

Fortbildungspunkte

Die Akkreditierung der Veranstaltung als Fortbildung ist bei der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg beantragt.

 

 

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 11.08.2016 sp
zum Seitenanfang