Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Informationen zum Praktikum

(Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten)

 

Masterstudiengang

Im MSc-Studiengang müssen insgesamt 8 Wochen berufspraktische Tätigkeit nachgewiesen werden.

Kriterien für die Anerkennung:

  • Insgesamt 8 Wochen Vollzeittätigkeit. Die Praktikumszeit kann auf zwei unterschiedliche Praktika verteilt werden. Bei Teilzeittätigkeit muss das Praktikum entsprechend länger dauern, um die Gesamtzahl von 320 Stunden zu erreichen. (Die Praktikumszeit darf die Mindestdauer auf Wunsch selbstverständlich beliebig überschreiten.)

  • Es kann nur ein Forschungspraktikum von maximal 4 Wochen anerkannt werden. In dem Fall muss also ein zusätzliches Praktikum von mindestens 4 Wochen nachgewiesen werden, welches nicht den Schwerpunkt Forschung hatte.

  • Betreuung durch Psychologen mit Master oder Diplom. Falls dies nicht möglich ist (beispielsweise in Unternehmen, die keine Psychologen beschäftigen), sollte eine formale Betreuung durch einen Psychologen hier im Institut gewährleistet sein.

Kommen Sie im Zweifelsfall vor dem Praktikum in die Sprechstunde der Studienberatung. Eine vorherige Absprache ist nicht erforderlich, aber besonders im Falle von außergewöhnlichen oder aufwändigen Praktikumsbedingungen (z.B. Auslandspraktika, Langzeitpraktika, etc.) ratsam.

Was benötigen Sie für die Anerkennung?

  • Eine Teilnahmebestätigung von Ihrer Praktikumsstelle. Dies kann, muss aber kein Zeugnis sein. Es sollte daraus die Dauer und die zeitliche Intensität der Tätigkeit hervorgehen (optimal, aber nicht unbedingt notwendig, ist die Gesamtstundenzahl). Die Bescheinigung sollte von der Betreuerin / dem Betreuer (Psychologe!) unterzeichnet sein.

  • Einen ausgefüllten Praktikums-Fragebogen ("Praktikumsbericht" - Download des Formulares hier).

Bitte bringen Sie diese zur Anerkennung mit. Diese erfolgt durch die Master-Fachstudienberatung. Kommen Sie im Zweifelsfall vor dem Praktikum in die Sprechstunde der Studienberatung. Eine vorherige Absprache ist nicht erforderlich, aber besonders im Falle von außergewöhnlichen Praktikumsbedingungen ratsam.

Manche Praktikumsstellen verlangen eine Bestätigung darüber, dass es sich um ein studienbedingtes Pflichtpraktikum handelt. Eine solche Bestätigung kann Ihnen ebenfalls durch die Fachstudienberatung ausgestellt werden.

 

 

Seitenbearbeiter: Hannah Gairing

Letzte Änderung: 29.09.2017