Teilprojekt A5: "Darstellung technischer Abläufe in dialogischen Instruktionen"

Fachrichtung: Sprachpsychologie, Sozialpsychologie
Leiterin: Prof. Dr. Margret Wintermantel
mail: SU13MW@rz.uni-sb.de
Anschrift: Universität des Saarlandes
Fachbereich 6 - Sozial- und Umweltwissenschaften
Im Stadtwald
D-66123 Saarbrücken
Tel.: +49 (0)681 302-3770, -3123
Fax: +49 (0)681 302-4640
Förderungszeitraum:4/1989 - 12/1994

Thema des Projekts

Ziel dieses Projekts war die Entwicklung eines Modells der sprachlichen Vermittlung technischen Wissens in dialogischen Situationen. In solchen Situationen unterrichtet eine Person (ein Experte) eine andere (einen Novizen), um sie in die Lage zu versetzen, ein technisches Verfahren zu verstehen und ggf. in der praktischen Umsetzung nachvollziehen zu kšnnen. Das zu vermittelnde Wissen umfaßt dabei drei Anteile: Das sprachliche Produkt, das diese Informationen bereitstellt, ist die Instruktion. Es läßt sich zeigen, daß die äußere Form solcher Instruktionen in Abhängigkeit von Parametern der Instruktionssituation stark variabel ist. Zu diesen Parametern zählen z.B. die Wissensvoraussetzungen des Novizen, Eigenschaften der Instruktionssituation (mit Rückmeldung vom Novizen oder ohne, wie z.B in einer Gruppensituation; wird die Instruktion unmittelbar befolgt oder nicht) und die Ziele, denen die Instruktion dienen soll (soll der Novize nur allgemein informiert werden oder soll er zum Nachbau befähigt werden).

Neben der Hörerorientierung findet sich, daß Sprecher ihre instruierenden Äußerungen adaptiv an die Dialogsituation anpassen. Ein entscheidendes Merkmal einer Instruktionssituation ist, daß die sprachliche Darstellung des zu vermittelnden Wissens mit dem Verstehen der Äußerungen seitens des Partners einhergeht. Ein Experte paßt dabei seine Äußerungen an die Gegebenheiten einzelner Handlungsschritte innerhalb der Instruktion vor dem Hintergrund eines mentalen Modells der notwendigen Handlungen an. Dies zeigt sich u.a. an besonderen sprachlichen Markierungen bei nicht-standardisierten Handlungsschritten, der Einbettung von Handlungsdarstellungen in ein größeres theoretisches Wissen und Verweisen auf allgemeines Handlungswissen aus dem Alltag.

Im Projekt wurde auf der Basis der erarbeiteten empirischen Befunde und theoretischen Überlegungen ein Expertensystem zur Formulierung von Instruktionen zum Zusammenbau eines Destillierapparates erstellt.


Hinweise und Kommentare an Prof.Dr.Margret Wintermantel.