Ruprecht-Karls-Universitaet Heidelberg
  1. Eine E-Mail-Adresse der Form Vorname.Nachname@psychologie.uni-heidelberg.de bekommen folgende Personen:
    * Mitarbeiter
    * Lehrbeauftragte (sofern für die Dauer des Lehrauftrags gewünscht; nur Alias mit Weiterleitung auf die private E-mail-Adresse)
    * Doktoranden
    * Doktoranden deren Arbeit bei der Fakultät angenommen wurde
  2. Keine E-Mail-Adresse dieser Form bekommen also:
    * Hiwis, die haben eine mit ...@stud.uni-heidelberg.de
    * Studenten
  3. Dies bildet sich bei den E-Mail-Verteilerlisten wie folgt ab:
    * Mitarbeiter-Psy: alle Mitarbeiter
    * Mit-A-Psy (gesprochen Mitarbeiter-Plus): Ausgeschiedene Mitarbeiter, die für eine Übergangszeit noch Mails erhalten sollen
    * Mittelbau-Psy: akademischer Mittelbau
    * Sekretariate-Psy: Sekretärinnen
    * Professorium-Psy: Profs, apl. Profs und assoziierte Personen (wie Herr Schahn)
    * Professorium-Eng-Psy: nur Professorium
  4. Die Liste MIT-A-Psy ist eine Subliste von Mitarbeiter-Psy, d.h. alle E-Mails an Mitarbeiter-Psy gehen automatisch auch an Mit-A-Psy.
  5. Dok-Psych: E-Mail-Verteilerliste für alle Doktoranden, deren Arbeit bei der Fakultät angenommen wurde, diese wird etwa alle 6 Monate erneuert.
  6. An eine E-Mail-Verteilerliste darf immer derjenige Mails versenden, der Mitglied derselben Liste ist; darüber hinaus noch Funktionspersonen wie der geschäftsf. Direktor, sein Stellv., der Kustos etc.. Außerdem sind die Sekretariate des geschäftsf. Direktors und seines Stellv. berechtigt, an alle Listen zu senden.
 
 

Zum Überblick

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: