PD Dr. Sabine C. Koch, Universität Heidelberg  |    Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs, Psychiatrische Universitätsklinik Heidelberg   |   Prof.Dr.Cornelia Müller, Universität Viadrina, Frankfurt/Oder

 

Körpersprache von Tanz und Bewegung

Bedeutungsemergenz, Versprachlichung und therapeutische Nutzung

BMBF-Förderrichtlinie "Übersetzungsfunktion der Geisteswissenschaften"

 

Projektabschlusstagung
17. Herbstakademie

01.-03.10.2012

 

 

 

 

 

 

 

Zielsetzung

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, über die Integration bestehender Wissensbestände und die Verknüpfung kognitiv-linguistischer und psychologischer Embodiment-Theorien und -Methoden auf phänomenologischer Grundlage, die Untersuchung der folgenden Bereiche voranzutreiben:

  • Zusammenhänge und Übersetzungsprozesse zwischen Bewegung, Bedeutung, Sprache und Gestik
  • Multimodale Metaphorisierungen und Symbolisierung des Menschen in Bewegung und Emergenz von Bedeutung in alltagsweltlichen und klinischen Kontexten
  • Erstmalige empirische Untersuchung des Leibgedächtnisses
  • Implikationen für die therapeutische und pädagogische Anwendung und Ausbildung (Heilungsprozesse und Wirkfaktoren in der Tanz- und Bewegungstherapie; Verbindung zur Lehre)

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail

Letzte Änderung 30.05.2012