Ruprecht-Karls-Universitaet Heidelberg

Archiv der Neuigkeiten aus dem Psychologischen Institut


  • Vortrag von Prof. Dr. Stefan G. Hofmann (Boston University): Emotionen in der Psychotherapie, am 20.3.17 um 18 Uhr s.t. HS I
  • Informationsveranstaltung zum Master-Auswahlverfahren am 14.12.16 und am 25.1.17 In HS II
  • Auftaktveranstaltung des BMBF-Förderschwerpunktes vom 29.-30. November 2016:Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen
  • Informationsveranstaltung: Neuer Kurs Kinder und Jugendlichen-Psychotherapie Fachkunde Verhaltenstherapie Dienstag, 29 November 2016, 17 h Adenauerplatz 6 (Viktoria-Haus), 3. OG
  • Workshop zum Thema "Executive Functions in Early Childhood – Measurement and Relations to Play and Creative Problem Solving" Do, 08.09. und Fr, 09.09
  • ZPP Heidelberg: Fachtagung "Therapieansätze in der Behandlung von ADHS" am 23.7.2016 Seminarzentrum, Adenauerplatz 6

  • Vortrag von Prof. Dr. Olaf Köller im Rahmen des interdisziplinären Bildungskolloquiums Mittwoch, den 13.07.2016 um 18:15 Uhr, Hörsaal 1 des Psychologischen Instituts:"Theoria cum praxi: Was leistet die empirische Bildungsforschung für die Praxis?"

  • Antrittsvorlesung von Honorarprofessor Allan Wigfield: Donnerstag, den 09.06.2016 um 18.00 Uhr in der Alten Aula:"Expectancies, Values, Performance, and Choice: Research Findings and Personal Reflections"
  • TeaP Tagung experimentell arbeitender Psychologen 2016 vom 21.-23. März Presseerklärung

  • Ringvorlesung FoF4: Tauschen, Teilen, Tricksen - Andere Formen des Wirtschaftens, Donnerstag 18 - 20 Uhr, Neue Universität, Hörsaal 7, 21.01. 2016: Right2Water – Warum in Deutschland für das Menschenrecht auf Wasser gekämpft wird, Vortrag und Diskussion mit Clivia Conrad, Leiterin der Bundesfachgruppe Wasserwirtschaft ver.di, Koordinatorin der Europäischen Bürgerinitiative „Wasser ist Menschenrecht – right2water“ in Deutschland

  • Am Dienstag, den 19.1. von 16-18 Uhr findet am ZPP Heidelberg in der Bergheimer Str. 58a ein Info-Veranstaltung zur Ausbildung in Psychologischer Psychotherapie, Schwerpunkt Verhaltenstherapie an unserem Institut statt.

  • Ringvorlesung FoF4: Tauschen, Teilen, Tricksen - Andere Formen des Wirtschaftens, Donnerstag, 14. 01. 2016: Can Digital Media Help Build Social Capital and Strengthen Civil Society? The Rise of Networked Solidarity in Greece, Vortrag und Diskussion mit Dr. Yannis Theocharis, Universität Mannheim, Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung

  • Symposium Opportunities and Challenges in Cognitive Aging: New Interdisciplinary Perspectives, Veranstaltungstermin: 12. - 13. Januar 2016

  • Am 13.01., um 14.00 Uhr in Hörsaal 2, wird der Monitoring Bericht im Rahmen einer Vollversammlung des Psychologischen Institutes vorgestellt und das Verfahren, sowie die Ergebnisse erläutert und diskutiert.

  • Vortrag im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe „Heidelberger Brücke“ des Heidelberg Center for the Environment (HCE), Montag, 14. Dezember 2015, 16.00 Uhr s.t. in Hörsaal II
    Think global, act local: Große gesellschaftliche Herausforderungen und Ideen zu ihrer Bewältigung, Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Joachim Funke, Universität Heidelberg, Psychologisches Institut

  • Am 18.11.15 findet der Studiumsinformationstag statt, auch die Psychologie ist mit Vorträgen und einem Stand vertreten.

  • Vorstellung von Open Science Frameworks am Mittwoch, 21.10.15 16 - 17 Uhr in A102
  • Vortrag von Julian Leske: "Einblicke in eine autistische Lebenswirklichkeit", Mi 14.10.15, 18:00 Uhr, HS I
  • Festvortrag im Rahmen des Empiriepraktikumskongresses von Prof. Georg W. Alpers von der Universität Mannheim: "Ein experimentalpsychologisches Forschungsprogramm: Von den Grundlagen zur Therapie der Angst" Dienstag, 13.10.2016 von 16:15 bis 17:00 Uhr in Hörsaal II
  • Sommerakademie des interdisziplinären Marsilius-Kollegs zum Thema „Wahrnehmung“ vom 14.-20.9.2015
  • Vom 8.-12 Juni 2015 wird Prof. Allan Wigfield als Honorarprofessor bei uns am Psychologischen Institut sein. U.a. wird er ein Seminar zum Thema "Development of Achievement Motivation" halten. Erreichbar ist er auch unter allan.wigfield@psychologie.uni-heidelberg.de.
  • Workshop Scientific Computing in the Behavioral Sciences, July 27-29, Heidelberg, Hauptstr. 47, The workshop will provide a meeting ground for applied mathematicians, psychologists and other behavioral scientists interested in exploring computational modeling in the behavioral sciences. One focus of the workshop will be dynamic decision making, complex problem solving, as well as issues of optimal experimental design.
    - Invited Speakers: Dr. J. Bach (MIT), Prof. Dr. Dietrich Dörner (Univ. Bamberg), Dr. B. Meder (MPIB, Berlin, ABC Group), Dr. M. Osman (Queen Mary, University of London)
    - Organizers (Psychologisches Insitut and IWR): Dr. D. Holt, Dr. S. Körkel, N. Said, Dr. Dr. M. von Sydow

  • 35. Motivationspsychologisches Kolloquium 2015: 31. Juli - 1. August 2015, Psychologisches Institut, Universität Heidelberg

  • Gastvortrag von Prof. Stefan Trautmann (Lehrstuhl für Behavioral Finance) am Dienstag 14.07.15 um 18 Uhr c.t. im Gruppenraum Sozialpsychologie: "Theory Structure and the Failure of Replications: The case of CLT II"

  • Heidelberger Forum Moderne Psychotherapie: Vortragsreihe Psychotherapie und Würde 15.7.2015 Prof. Dr. M.Bohus: Zur Bedeutung von individuellen Werten als motivationaler und therapiesteuernder Faktor in der Psychotherapie

  • Vortrag von Prof. Gutierrez, 08.07.2015, 18 Uhr, im Hörsaal I: „Early Behavioral Intervention Programs for Autism Spectrum Disorder (ASD): Targeting Communication, Socialization, Imitation, and Executive Function
  • 24.6.2015 18 -19.30Uhr HSI: Prof. Dr. Andreas Kruse (Heidelberg):„Alte Menschen in ihren Grenzgängen zwischen Verletzlichkeit und Entwicklungspotentialen: Wie sich die Würde in der Psychotherapie verwirklichen kann“
  • Informationsveranstaltung am Psychologischen Institut am Mittwoch, 24.06.15, 15:30 - 17:00 im Hörsaal II im Rahmen der Orientierungstage.
  • Gastvortrag von Dr. Jonas Dalege (UVA, Amsterdam): Modell Selbst-Organisation von Einstellungen Dienstag, 23.6.15, im Gruppenraum Sozialpsychologie
  • Gastvortrag am Di 16.6.2015 von 18:00-19:30 Uhr in ÜR E: Dipl.-Psych. Jonas Neubert (TU Cottbus):"Complex Problem Solving Assessment and Industrial and Organizational Psychology: Perspectives and Findings“
  • Antrittsvorlesung Robert Kail am 10.6. um 18:15 Uhr im HSII: When Opportunity Knocks, Open the Door!
    In this talk I take a retrospective look at three facets of my career, two involving lines of research and one involving editorial work. The theme of the talk is this: As scientists we typically see ourselves (and our work) as rationale, planful, and deliberate. Nevertheless, sometimes exciting opportunities arrive unexpectedly. When they do, we should embrace them eagerly!

  • Vortrag Prof. Tenko Raykov, Michigan State University mit dem Thema "Measurement Invariance in Longitudinal Designs and the Study of Life-Span Psychological Development" am 02.06.2015, 18.00 Uhr s.t. in A102

  • Vortrag von Prof. Dr. Andreas de Bruin: Meditation an der Hochschule 20.5.2015 von 14:00 bis 16.30 Uhr in Raum A102
  • Tagung Körper und Gefühl: Kreative Ansätze der Psychotherapie am 09. Mai 2015, Stadthalle Heidelberg
  • Informationsveranstaltung für die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten: am 5.2.2015 von 17 bis 19 Uhr in den Räumen des ZPP, Bergheimer Str.58a
  • 30.1.2015 um 15 Uhr: Informationsveranstaltung zum Bewerbungsverfahren Master in HS II
  • 26.01.2015 um 18.00 Uhr in F105 Gastvortrag von Prof. Dr. Arndt Bröder:"Viele Mechanismen oder einer? Empirische Untersuchungen zu Metaphern adaptiven Entscheidens"
  • 22.1.2015 um 18 Uhr in der Bergheimer Str. 58a Informationsveranstaltung: Ausbildung Psychotherapie am ZPP Heidelberg
  • Mittwoch, 21.1.2015 Gastvortrag um 18:15 Uhr in F105: Tony Evans: Reaction times and reflection in social dilemmas

  • Markus Gabriel, Sabina Pauen, Matthias Weidemüller, Gert ScobelIm Dialog: Nichts ist etwas – Das volle Vakuum? Di, 18. November 2014, 20:00 Uhr

  • Für alle Psychologiestudium-Interessierten: wir werden auch am Studieninformationstag am 19.11.14 zugegen sein.
  • „Ich bin so alt wie ich mich fühle" – Forschungsbefunde zum subjektiven Altern, Prof. Dr. Hans-Werner Wahl und Martina Miche, M.Sc. Do, 09. Oktober 2014, 18 - 20 Uhr, Neue Universität, Hörsaal 10

  • Das Einführungs-Kompakt-Seminar für die neuen Bachelor-Studierenden findet vom 06.10. - 14.10.14 statt.

  • Ringvorlesung "Anwendungsfelder der Psychologie" im Wintersemester
    Donnerstags 16.15-17.45 HS I

  • ZPP – Vortragsreihe „Psychotherapie und Würde“ Eine Art zu sein – Berücksichtigung von Würde in der Psychotherapie, Prof. Dr. Luise Reddemann, Mittwoch, 22. Oktober 2014, 18:00 Uhr (s.t.!), Psychologisches Institut, Hörsaal II

  • „Sommercamp“ für Kinder mit ADHS: Zentrum für Psychologische Psychotherapie bietet ein dreiwöchiges Therapieprogramm an
  • Infoveranstaltung zu Bachelor- und Masterarbeiten in der Klinischen Psychologie am Mi., 16.07.2014 um 11:15 Uhr im Rahmen der Vorlesung Klinische Psychologie in HS II
    Interessierte sind herzlich dazu eingeladen
  • Informationsveranstaltung zu Bachelor- und Masterarbeiten in der Arbeitseinheit Methodenlehre (Prof. Voß) Mittwoch, den 09.07.2014, 13-14 Uhr in Übungsraum D
    Die Veranstaltung richtet sich an alle BSc-Studierenden (vorwiegend 4 Semester) und MSc-Studierenden (vorwiegend 2 Semester), die auf der Suche nach Themen für ihre Abschlussarbeiten sind.
  • Vortrag am 8.7.2014 um 11:30 Uhr im Gruppenraum der Entwicklungspsychologie (F204): Manuela Pisch (Doktorandin am Centre for Brain and Cognitive Developtment am Birkbeck College, London): A longitudinal study of infant sleep and its effects on cognitive development
    Frau Pisch hat ihren Bachelor-Abschluss an unserem Institut gemacht. Sie sind alle herzlich zu diesem Vortrag eingeladen.
  • am 07.07. sprechen zum Abschluss Sabrina Bechtel und Julia Wissner mit dem Titel:„Exekutive Funktionen im Kleinkindalter: Zusammenhänge mit Wissenstransfer und flexiblem Symbolspiel" Die Vorträge finden wie gewohnt um 13.00 Uhr (s.t.) in Raum A 102 statt.

  • Frau Prof. Dr. Jutta Heckhausen (School of Social Ecology, University of California, Irvine, USA) wird im Sommersemester 2013 und im Wintersemester 2013/14 am Psychologischen Institut als Gastwissenschaftlerin tätig sein

  • Am Montag, dem 30.06. wird Elisabeth Arens vortragen mit dem Titel: „Mensch ärgere Dich!: Negative Emotionen als Ziel funktionaler Emotionsregulation“,
  • Montag, 23.6.14 in Raum A102 von 13.00 - 14.00 Uhr: Caterina Gawrilow (Univ. Tübingen): "Selbstregulation: Methoden der Erfassung und Interventionen im Kontext von Vorschule und Schule"

  • Im Rahmen der Vorlesung "Gesundheitspsychologie" hält Prof. Dr. Gerdi Weidner am Dienstag, dem 17.06.2014, von 16.15-17.45 Uhr in HS II einen Gastvortrag zum Thema "Why do Women live Longer than Men?"

  • Brown-Bag-Meeting am Montag, 16.6.14 in Raum A102 von 13.00 - 14.00 Uhr: Wolfgang Rauch: "Persistenz und Daueraufmerksamkeit bei Kindern mit ADHS"
  • Herr Prof. Tenko Raykov (Michigan State University) hat am 27.05.2014, 18.30 Uhr, Seminarraum 014, Bergheimer Str. 20 (Abteilung für Psychologische Alternsforschung), den folgenden Vortrag gehalten: Joint Longitudinal Modeling and Time-To-Event Analysis: Aging and the Health and Retirement Study Revisited

  • Brown-Bag-Meeting am Montag, 26.5.14 in Raum A102 von 13.00 - 14.00 Uhr: Gerdi Weidner, "Lifestyle and the Failing Heart: Implications for Self-Regulation".

  • Donnerstag (15.05.2014), wird Dr. Luca Iani von der Università degli Studi Europea di Roma einen Gastvortrag für Studierende und Mitarbeiter des Psychologischen Instituts zum Thema „Positive Psychology and Health Psychology“ halten. Der Vortrag beginnt um 11.15 im Übungsraum C. Interessierte sind herzlich eingeladen.

  • Gastvortrag: Mittwoch, 23. April 2014, 16.00 - 18.00 h, Raum A102 (Hintergebäude), Randomisierte kontrollierte Studien (RCTs) als Goldstandard in der Psychotherapieforschung - und warum sie so schwer zu realisieren sind Prof. Dr. Annette Schröder (Universität Koblenz-Landau)

  • Professional Typesetting - Frühjahrstagung 2014 – 25 Jahre DANTE e.V. vom 11.-14. April 2014
  • Challenge Workshop "Formal Models of (Dis)Ordered Cognition" Heidelberg, March 24-26, 2014

  • Symposium Gefühle im Griff?! - Emotionsregulation, Achtsamkeit und Selbstgefühl am 14.2.2014 - Programm
  • Gastvortrag: Dienstag, den 11. Februar um 17.15 Uhr (Ort: Gruppenraum Sozialpsychologie) von Prof. Dr. Aljoscha Neubauer (Universität Graz):
    Intelligenz – Große Unterschiede und ihre Implikationen für die Bildungspraxis

  • Vortrag von Prof. P. Zelazo (University of Minnesota) : „Executive funktions and the developing brain“
    Samstag, 25.01.14 um 11:00 Uhr im HS I
  • 17.1.2014 um 14:15 Uhr in HS II: Gastvortrag im Rahmen des Field of Focus 4: Self-regulation over time: The psychology of intertemporal tradeoffs" von Prof. Dr. Daniel Read (Warwick Business School)
  • 14.1.2014 um 16.15 Uhr in HS I: Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung "Organisational Behaviour" von Prof. Dr. Gerhard Blickle zum Thema:
    "Führung, Macht und Erfolg: Ist zu viel Macht schädlich?"
  • Gastvortrag im Rahmen des Field of Focus 4: Dr. L. Babocsai (Center for Children and Families (CCF), Florida International University, Miami):
    Selbstregulation und ADHS: Vorstellung der Behandlungsangebote und Forschungsaktivitäten am CCF,
    Mittwoch, 18.12.13 von 13 - 14.30 Uhr in HS II

  • Gastvortrag am Donnerstag, dem 05.12.2013 ab 18.15 Uhr von Prof. Dr. Claus Vögele zum Thema: "Can one think too much? Cognitions, self-regulation and health".

  • Symposium: (Self-) Regulation in the context of health and illness am 6.12.2013

  • Gastvortrag am 26.11.13 von 18:00-19:30 Uhr in ÜR E von Prof. Dr. Dominik Güss (Univ of North Florida, USA) zum Thema: "Complex Problem Solving in Five Countries"

  • Abschluss-Symposium des Deutsch-Chilenischen Doktorandenkollegs vom 13.-15. November 2013
  • 17. Expraktikums-Kongress 2013 am Dienstag, 15.10.2013 14-17:30 Uhr im Hintergebäude. Den Gastvortrag hält Prof. Dr. Melanie Steffens (Universität Koblenz-Landau) : "Geschlechterstereotype und berufsbezogene Entscheidungen"
  • Im Rahmen der Exzellenzinitiative II "Internationale Gastprofessuren" wird Frau Prof. Dr. Gerdi Weidner von der San Francisco State University ab Oktober 2013 für vier Jahre als Gastprofessorin bei der Arbeitseinheit Genderforschung und Gesundheitspsychologie am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg tätig sein.
  • Das EAWOP Small Meeting zu dem Thema "Resource-oriented interventions at work: Designing and evaluating interventions to promote well-being and performance" findet an der Universität Heidelberg vom 15.-17. Juli 2013 statt.
  • Vortrag von Prof. Gert Westermann: "Semantic development in infancy - data and models" am 18.6.13 um 11.15 GFS F204

  • Orientierungstag Rhein-Neckar am Psychologischen Institut am 19.06.13 um 16 Uhr in Hörsaal II

  • Abschluß-Veranstaltung: Project “Awareness of Age-Related Change: A Cross-Cultural Collaboration” 7.-8. Juni 2013 in Heidelberg
  • Im Rahmen der derzeit laufenden Stuart Sherman-Ausstellung im Heidelberger Kunstverein: Right Brain Problems Stuart Sherman mit Serge Baghdassarians/Boris Baltschun, Christine Lemke, Babette Mangolte, Anahita Razmi, Olivier Toulemonde (20. April – 23. Juni 2013 ) spricht am Mittwoch, 15. Mai 2013, um 19 Uhr Prof. Dr. Joachim Funke zum Thema: No (more) Right Brain Problems. Anmerkungen eines Psychologen zu Stuart Sherman - mehr ... Interessierte sind herzlich eingeladen!
  • Frau Prof. Dr. Jutta Heckhausen (School of Social Ecology, University of California, Irvine, USA) wird im Sommersemester 2013 und im Wintersemester 2013/14 am Psychologischen Institut als Gastwissenschaftlerin tätig sein (im Sommersemester: 02.-15.07.2013). Frau Prof. Heckhausen gehört zu den weltweit anerkanntesten Forschern im Bereich einer lebenslangen Entwicklungsperspektive mit Schwerpunkten in den Bereichen Motivation (Heckhausen & Heckhausen, Motivation und Handeln, 2006) und Selbstregulation (Heckhausen, Wrosch & Schulz, 2010, A motivational theory of lifespan development, Psychological Review). Frau Heckhausen ist an die Abteilung für Psychologische Alternsforschung (Leitung: Prof. Dr. Hans-Werner Wahl) angebunden und wird in beiden Semestern auch eine Lehrveranstaltung im Master durchführen (SoSe 2013: "Self-regulation across the Lifespan"). Ihr Aufenthalt in Deutschland wird durch Mittel des Marsilius-Kollegs möglich gemacht.
  • Am 1.4.13 übernahm Prof. Dr. Sven Barnow von Prof. Dr. Monika Sieverding die Geschäftsführung des Psychologischen Instituts.
  • Am Mittwoch, 30.01.2013, findet um 14 Uhr (c.t.) im HS III eine Informationsveranstaltung zum Bewerbungsverfahren für den Masterstudiengang Psychologie am Psychologischen Institut statt.
  • Informationsveranstaltung zur Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie am ZPP (nächster Kursbeginn Oktober 2013)
    Donnerstag, 31.Januar, 17-19 Uhr , ZPP, Bergheimer Str. 58a, Geb. 4311, Seminarraum EG

  • Di, 15.1.2013, 13 - 15 Uhr, South Asia Institute, Im Neuenheimer Feld 330, Room Z10, 69120 Heidelberg:
    Prof. Joachim Funke (Heidelberg) will hold a lecture entitled: Cooperation between Anthropology and Psychology: Opportunities and Problems
  • Di 15.1.2013, 18:00-19:30 Uhr, ÜR E: Emotionale Adaptivität beim Lösen komplexer Probleme
    PD Dr. Ulrike Starker, Universität Bamberg, Empirische Bildungsforschung
  • Diplomfeier 2012 am Freitag, 14.12. um 17 Uhr in HS II
  • Montag, 3. 12.2012 um 16 Uhr s.t. Hörsaal 01 der Neuen Universität: Öffentliche Vortragsreihe "Was kann die Umweltpsychologie zur Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung beitragen?" Prof. Dr. Lenelis Kruse-Graumann Institut für Psychologie, Universität Heidelberg

  • Dienstag, 16. 10. 2012: Empra-Kongress

  • Der B.A.U.M.-Umweltpreis in der Kategorie "Wissenschaft" geht 2012 an Frau Prof. Dr. Lenelis Kruse

  • Comenius-Programm wurde Preisträger beim Ideen-Wettbewerb "UniGestalten"

  • ha17
  • Symposium on Individual differences and universals of human social cognitive development in Heidelberg, 20. –22.September, 2012 Heidelberg Germany
  • Vortrag von Andreas Schleicher, Direktor der internationalen PISA-Studien, mit dem Titel "Strong performers and successful reformers" am 08.06.2012 von 10:00 bis 11:00 in ÜR C.
  • Andreas Schleicher beginnt mit diesem Semester seine Tätigkeit als Honorarprofessor an unserem Institut und wird in unregelmäßigen Abständen auch Vorträge zu aktuellen bildungspolitischen Themen geben. In dem kommenden Vortrag wird er aufzeigen, wie sich empirische Bildungsforschung und Bildungspolitik gegenseitig beeinflussen können - ein Thema, dass durch das Abschneiden des deutschen Bildungssystems in den PISA-Studien in den letzten Jahren zunehmend an Aktualität gewonnen hat.

  • Auf Einladung der Herbert-Quandt-Stiftung hat Prof. Dr. Annette Kämmerer am 4. und 5. Mai 2012 an den "32. Sinclair-Haus-Gesprächen" teilgenommen. In Vorträgen und Diskussionen wurden die politischen und gesellschaftlichen Implikationen von "Freiheit-Gleichheit-Sicherheit" in Deutschland erörtert (Programm).
  • Im Rahmen des Deutsch-Chilenischen Doktorandenkollegs von Prof. Dr. Annette Kämmerer war vom 14. bis zum 18. Mai die Gruppe der chilenischen Doktorandinnen und Doktoranden in Heidelberg.  Sie wurden begleitet  von Dr. Juan Pablo Jimenez von der Universidad de Chile und von Dr. Mariane Krause von der Universidad Catolica in Santiago de Chile.Während der gesamten Woche ging es um den Austausch über den Stand der Promotionsprojekte und vor allem um Fragen der gemeinsamen Datenerhebung.Die gemeinsame Zeit wurde begonnen mit einem Workshop von Andrew Ryder, PhD von der Concordia University in Montreal, der über methodische Probleme bei der interkulturellen Forschung am Montag, den 14. und am Dienstag, den 15. Mai einen Workshop anbot.  Andrew Ryder hat bereits an dem internationalen Symposium teilgenommen, das wir im November 2010 hier in Heidelberg zum Thema der Interkulturellen Forschung bei psychischen Störungen durchgeführt haben.Wir freuen uns sehr, dass er unserer Einladung zu dem Workshop nachgekommen ist.
  • Vortrag über„Scientific Writing and Publishing in Psychology“ Von Prof. Dr. Robert Kail, Montag, 21.5.2012, 14:15-15:45 Uhr, HS II
  • Vortrag über„Infants monitor individual’s expertise in the emotional and verbal domain “ Prof. Dr. Diane Poulin-Dubois, Dienstag, 15.5.2012, 11:15-12:45 Uhr, HS I
  • Prof. Dr. Robert J. Sternberg: "Why Scandals Don’t Go Away: It is Really Hard to Behave Ethically" 21.12.2011 um 9:15 Uhr in HS II

    im Rahmen der Vorlesung Differentielle Psychologie II (Prof. Hagemann)

  • Diplomfeier 16.12.2011 mit Verleihung des Franz E. Weinert - Gedächtnispreises (zur Ausschreibung

  • Abschlussveranstaltung des Promotionskollegs: "Kognitive Einschränkung im Alter und die räumliche Alltagsumwelt":
    Programm - Anmeldeformular Freitag, 9.12.2011

  • Conference on Aging, Dementia and Mobility in Heidelberg, Staying Mobile While Cognitively Impaired: Setting the Findings of the German-Israeli Project SenTra Into Research and Practice Contexts, Friday, October 21, 2011, 9.00-17.00 hours

  • Einführungs-Kompaktseminar (EKS) für Bachelor vom 4.-11. Oktober 2011,
    Treffpunkt 4.10.11 um 9 Uhr im Foyer des Hintergebäudes
  • Master-Einführungs-Seminar am 4.-5., 6.-7. oder 10.-11. Oktober 2011
  • Posterkongress des Psychologischen Instituts am 11.10.2011 von 14-18 Uhr, Gastvortrag 16.15-17.00 Uhr in HS II: Prof. Dr. Arndt Bröder (Universität Mannheim): Wer experimentiert, wird oft überrascht: Subtile Hinweise bestimmen Entscheidungsroutinen
    Gastvortrag: Mo 10.10.11, 17:00-18:30, A102 Dr. Sonja Maria Geiger Amigos de la Tierra Argentina / Universidad de Buenos Aires, Buenos Aires, Argentinien Nachhaltiges Verhalten in Argentinien - Einem Vakuum auf der Spur: fehlt es an Wissen, Werten oder Zukunftsperspektive?

    .

  • Abschlussfeier des 2. BSc-Studiengangs am Freitag, den 22. Juli, um 18.00 im HS 2
  • Dienstag, 19. Juli 2011, um 20.00 Uhr spricht in der Alten Aula der Universität die Wirtschaftswissenschaftlerin Professor Rachel Croson, University of Texas at Dallas über "The Preferences of Mars and Venus: Gender Differences in Preferences".
  • Fakultätentag im Rahmen der 625-Jahr-Festwoche am Psychologischen Institut am 27.6.11
  • Tagung "Psychologie und Gehirn 2011" vom 23.-25. Juni:
    Gemeinsame Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Psychophysiologie und ihre Anwendungen (DGPA) sowie der Fachgruppe Biologische Psychologie und Neuropsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • Small group meeting on processing and appreciating creative figurative language,
    11.-12. Mai 2011
  • 1.4.2011 Monika Sieverding wird Gesch äftsführende Direktorin, Vertreter ist Klaus Fiedler
  • Fr 25.2.2011, Raum A133 (Gruppenraum ATP, Hintergebäude PI 1. Stock) Workshop "Problemstruktur und Komplexität - taugt die Netzwerkanalyse als Vorhersagewerkzeug?" Dr. Nina Zweig (IWR Uni Heidelberg)
  • Gastvorlesung im Rahmen der Vorlesung Organisational Behavior: Freitag, 4.2.2011, 11.15-12.45 h in HS I
    Prof. Dr. Gerhard Blickle (Universität Bonn): "Mentoring am Beginn der beruflichen Entwicklung"
  • Donnerstag, den 3. 2 2011 um 16 Uhr in der Alten Aula: Marsilius-Vorlesung mit Prof. Dr. Gerd Gigerenzer
    "Die Illusion der Gewissheit: Wie wir uns von Statistiken verwirren lassen“
  • Master-Informationsveranstaltung: 2. Februar 2011 um 16.15 h in HS II
  • "Wie soziale Normen das individuelle Gesundheitsverhalten beeinflussen"Pressemeldung vom 7. Oktober 2010 zu aktuellen Studienergebnissen aus dem Arbeitsbereich "Genderforschung und Gesundheitspsychologie"
  • Der Kongress "Intercultural  Aspects of Mental Disorders" fand vom 11.-13. November 2010  u.a. in den Räumen unseres Instituts statt. Small Group Meeting on Movement and Body Memory, March 1st - 3rd, 2010 Heidelberg
  • Dr. Sabine Koch wurde gemeinsam mit Prof. Dr. T. Fuchs, Heidelberg, und Prof. Dr. C. Müller, Universität Viadrina, Frankfurt/Oder, ein BMBF-Projekt zum Thema "Sprache von Tanz und Bewegung" bewilligt (495.000 Gesamtsumme; Okt. 09 - Sept. 12). In dessen Rahmen findet vom 1.3.-3.3.10 ein International Small Group Meeting statt, in dem aus phänomenologischer, linguistischer, kulturwissenschaftlicher und philosophischer Perspektive die Themen "Body Memory -  Body Metaphors - Languaging of Movement" bearbeitet werden.
  • Dr. Stefanie Höhl wurde für die anschauliche Vermittlung der Ergebnisse ihrer Doktorarbeit zum Thema "Verarbeitung emotionaler Gesichtsausdrücke im Säuglingsalter" mit dem Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft 2009 ausgezeichnet.
  • Das Fach Psychologische Methodenlehre wird im WiSe 2009/10 vertreten durch: PD Dr. Andreas Voß.
    Seit Oktober 2009 ist Birgit Spinath neue Studiendekanin

  • Hans-Werner Wahl hat den Jahrespreis der Universität Heidelberg für besondere Leistungen in der Forschung erhalten.
  • Hans- Werner Wahl ist Rezipient des diesjährigen M.Powell Lawton Award der Amerikanischen Gerontologischen Gesellschaft.
  • Peter Fiedler ist Rezipient des diesjährigen Wissenschaftpreises für "Humanistische und Anthropologische Psychologie".
  • Birgit Spinath wurde zur Sprecherin der Fachgruppe Pädagogische Psychologie gewählt.
  • Bernd Reuschenbach hat einen Ruf nach München erhalten und angenommen.
  • Frank Oswald hat einen Ruf nach Frankfurt erhalten und angenommen.Ralf Stegmaier hat einen Ruf nach Osnabrück erhalten und angenommen.
  • Prof. Dr. Ursula Christmann wurde im Rahmen des Innovationsfonds FRONTIER (Exzellenzinitiative der Universität Heidelberg) eine Sachbeihilfe zum Projekt „Das Paradox der ästhetischen Einstellung als Kreativitätspotential“ bewilligt (Laufzeit 2 Jahre; 13 TV-L/2, Sach- und Hilfskraftmittel).
  • Antrittsvorlesung von Herrn PD Dr. Ralf Stegmaier mit dem Thema Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt! Psychologische Perspektiven zum Scheitern ambitionierter Projekte am Dienstag, den 9. Juni 2009, von 16.15 bis 17.45 Uhr im Psychologischen Instituts, Hörsaal I
  • Der Senat der Universität Heidelberg hat in seiner Sitzung am 12. Mai 2009 zwei neue Prorektoren gewählt. Herr Prof. Dr. Karlheinz Sonntag übernimmt vom 1. Oktober 2009 an für drei Jahre das Prorektorat für Qualitätsentwicklung
  • Dr. Christian Fiebach wurde am 30.4.09 zum Startprofessor auf Zeit im Baden-Württembergischen Landesdienst ernannt.
  • Prof. Dr. Dirk Hagemann hält am 27.4.09 seine Antrittsvorlesung. Ab 1.4.2009 ist Prof. Dr. Dirk Hagemann Geschäftsführender Direktor des Psychologischen Instituts


 

 

Newsletter

Newsletter des Psychologischen Instituts in der Ausgabe Wintersemester 08/09:

  • Grußwort
  • AE Klinische Psychologie
  • Startprofessur
  • AE Differentielle Psychologie und Psychologische Diagnostik
  • Promotionsprogramme
  • Studiengebührenkommission
  • Die Fachschaft stellt sich vor
  • Aktuelles

 

Seitenbearbeiter: E-Mail

Letzte Änderung 21.8.17