Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Pädagogische Psychologie

Dipl.-Psych. Patrick Schaller


Kontakt:

Tel.: ++49 (0) 6221 / 547728
Fax: ++49 (0) 6221 / 547326
E-Mail: Patrick.Schaller@psychologie.uni-heidelberg.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung
Raum: 229B

Pädagogische Psychologie
Psychologisches Institut - Universität Heidelberg
Hauptstraße 47-51
D-69117 Heidelberg

Kurzvita

  • 2004-2006: Grundstudium der Psychologie, Universität Heidelberg (Abschluss: Vordiplom)
  • 2006-2010: Hauptstudium der Psychologie, Universität Heidelberg (Abschluss: Diplom)
  • seit 2010: Promotion in der AE Pädagogische Psychologie, Universität Heidelberg
  • 2006-2007: Wissenschaftliche Hilfskraft in der AE Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Heidelberg
  • 2007-2010: Wissenschaftliche Hilfskraft in der AE Pädagogische Psychologie, Universität Heidelberg
  • seit 2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der AE Pädagogische Psychologie, Universität Heidelberg
  • seit 2011: Qualitätsmanager des Psychologischen Instituts, Universität Heidelberg

Forschungsinteressen

  • Pädagogische Psychologie
    (im besonderen Motivationspsychologie, Schulleistungsforschung, Lehrerbildung und Hochschuldidaktik)
  • Psychologische Diagnostik
  • Intelligenzforschung
  • Persönlichkeitspsychologie

Publikationen und Konferenzbeiträge

Schaller, P. & Spinath, B. (2015). Förderung von Selbstregulation: Ein Training motivationsbezogener Kompetenzen. Vortrag auf der 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie, Kassel, September 2015.

Schaller, P. & Spinath, B. (2014). Schritt für Schritt zum Ziel: Erklärt Fortschrittsempfinden den Effekt günstiger Zielsetzungen und Zielbewertungen auf nachfolgende Motivation bei studienbezogenen Zielen? Vortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bochum, September 2014.

Schaller, P., Pinck, A. S. & Spinath, B. (2014). Wie gut können volitionale Kompetenzen von Schülern/-innen das Auftreten von Problemen beim selbstregulierten Lernen und die Bewertung der eigenen Arbeitsergebnisse vorhersagen? Poster auf der 2. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Frankfurt, März 2014.

Schaller, P. & Spinath, B. (2013). Wie gut sagen volitionale Kompetenzen das Setzen und Erreichen von sowie die Zufriedenheit mit studienbezogenen Zielen vorher? Vortrag auf der 13. Fachtagung Pädagogische Psychologie, Hildesheim, September 2013.

Schaller, P. & Spinath, B. (2012). Diagnose und Wirkprozesse motivationsbezogener Kompetenzen. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bielefeld, September 2012.

Backenstrass, M., Schaller, P. & Jäntsch, B. (2012). Obsessive-Compulsive Inventory-Revised (OCI-R) und Hamburger Zwangsinventar-Kurzform (HZI-K) im Vergleich: Eine Validitätsstudie. Verhaltenstherapie, 22, 106-113.

Schaller, P., Heyder, A. & Spinath, B. (2011). Diagnose motivationsbezogener Kompetenzen. Poster präsentiert auf der 13. Fachtagung Pädagogische Psychologie, Erfurt, September 2011.

Sonstiges

zum Seitenanfang
Seitenbearbeiter: Patrick Schaller