Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Pädagogische Psychologie

M.Sc. Katharina Kriegbaum


Kontakt:

Tel.: +49 (0) 6221 / 547365
Fax: +49 (0) 6221 / 547326
E-Mail: Katharina.Kriegbaum@psychologie.uni-heidelberg.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung
Raum: F226A

Pädagogische Psychologie
Psychologisches Institut - Universität Heidelberg
Hauptstraße 47-51

D-69117 Heidelberg

Foto

Kurzvita

  • 2009-2012: Bachelorstudium der Psychologie, Universität Heidelberg
  • 2010-2014: Wissenschaftliche Hilfskraft in der AE Pädagogische Psychologie, Universität Heidelberg
  • 2011-2012: Werkstudentin bei SAP AG (in der Abteilung "Knowledge Productization Services")
  • August-September 2012: Forschungspraktikum am Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) an der HU Berlin
  • 2012 bis 2014: Masterstudium der Psychologie, Universität Heidelberg
  • März-August 2014: Forschungspraktikum an der University of California, Irvine (in der Abteilung "Lifespan Development and Motivation" bei Prof. Jutta Heckhausen)
  • seit 2014: Doktorandin in der AE Pädagogische Psychologie, Universität Heidelberg

Forschungsinteressen

  • Motivationale Voraussetzungen für Lern- und Leistungsverhalten
  • Internationale und nationale Schulleistungsuntersuchungen (PISA etc.)
  • Quellen interindividueller Differenzen 
  • Förderung motivationaler Kompetenzen

Drittmittel-Förderung bzw. Erhalt von Stipendien

  • März bis Juli 2014: Förderung des Forschungspraktikums an der University of California, Irvine (USA) durch PROMOS, ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)  
  • ab Januar 2015: Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

Publikationen  

Kriegbaum, K., Villarreal, B., Wu, V. C., & Heckhausen, J. (2016). Parents still matter: Patterns of shared agency with parents predict college students’ academic motivation and achievement. Motivation Science, 2, 97-115.

Spinath, B., Kriegbaum, K., Stiensmeier-Pelster, J., Schöne, C. & Dickhäuser, O. (2016). Veränderungen von Zielorientierungen über Schülergenerationen hinweg: Ein Zehnjahresvergleich der SELLMO. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 30, 271-278.

Kriegbaum, K., & Spinath, B. (2016). Explaining Social Disparities in Mathematical Achievement: The Role of Motivation. European Journal of Personality, 30, 45-63.

Wolf, K. M., Schroeders, U. & Kriegbaum, K. (2016). Metaanalyse zur Wirksamkeit deutschsprachiger Programme zur Förderung der phonologischen Bewusstheit. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 30, 9-33.

Kriegbaum, K., Jansen, M., & Spinath, B. (2015). Motivation: A predictor of PISA's mathematical competence beyond intelligence and prior test achievement. Learning and Individual Differences, 43, 140-148. 

Konferenzbeiträge

Kriegbaum, K., Steinmayr, R., & Spinath, B. (2017). Can ability evaluations by teachers and perceived teachers' ability evaluations explain gender differences in math-specific self-concept? Poster at the International Convention of Psychological Science (ICPS), Vienna, March 2017.

Kriegbaum, K., Becker, N. & Spinath, B. (2017). Motivation und Intelligenz als Prädiktoren von Schulleistung: Eine Metaanalyse. Vortrag auf der 5. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Heidelberg, März 2017. 

Kriegbaum, K., Spinath, B., StiensmeierPelster, J., Schöne, C. & Dickhäuser, O. (2016). Negative Veränderungen der Zielorientierungen von Schülerinnen und Schülern über eine Dekade: Vergleich der SELLMONormstichproben 2002 und 2012. Vortrag auf dem 56. Motivationspsychologischen Kolloquium (MPK), Erlangen, Oktober 2016. 

Kriegbaum, K., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2016). Lassen sich Geschlechtsunterschiede im Fähigkeitsselbstkonzept durch Unterschiede in Begabungseinschätzungen der Lehrkräfte erklären? Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig, September 2016.

Kriegbaum, K., Spinath, B., StiensmeierPelster, J., Schöne, C. & Dickhäuser, O. (2016). Negative Veränderungen der Zielorientierungen von Schülerinnen und Schülern über eine Dekade: Vergleich der SELLMONormstichproben 2002 und 2012. Vortrag auf der 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin, März 2016.

Spinath, B. & Kriegbaum, K. (2016). Lern und Leistungsmotivation: Aspekte von Spezifität und Stabilität. Symposium auf der 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin, März 2016.

Kriegbaum, K. , Jansen, M. & Spinath, B. (2015). Kann Motivation soziale Disparitäten im Leistungskontext erklären? Vortrag auf der 15. Tagung der Fachgruppe Pädagogische Psychologie, Kassel, September 2015. 

Kriegbaum, K., Jansen, M. & Spinath, B. (2015). Motivation als Erklärung für soziale Disparitäten im Leistungskontext? Vortrag auf dem 55. Motivationspsychologischen Kolloquium (MPK), Heidelberg, Juli/August 2015. 

Shane, J., Kriegbaum, K., & Heckhausen, J. (2015). Selective engagement with work across adulthood. In J. Shane & J. Heckhausen (Chairs), Motivation and Career Development through Adulthood. Symposium conducted at the 27th Annual Convention of the Association for Psychological Science (APS), New York, May 2015.

Villarreal, B., Kriegbaum, K., Wu, V.C., & Heckhausen, J. (2015). The role of Shared/Non-shared agency in college motivation and achievement. Presentation at the 95th Annual Convention of Western Psychological Association, Las Vegas, May 2015. 

Kriegbaum, K., Shane, J., & Heckhausen, J. (2015). Individual agency and work-related outcomes: Domain-specific engagement strongly mediates the influence of individuals’ general goal-engagement tendency. Poster at the International Convention of Psychological Science (ICPS), Amsterdam, March 2015. [PDF]

Villarreal, B., Kriegbaum, K., Wu, V.C., & Heckhausen, J. (2015). Parents still matter: Patterns of parent-child shared agency predict college students’ academic motivation and achievement. Poster at the International Convention of Psychological Science (ICPS), Amsterdam, March 2015. [PDF]

Wolf, K. M., Schroeders, U. & Kriegbaum, K. (2015). Metaanalyse zur Wirksamkeit deutschsprachiger Trainingsprogramme zur Förderung der phonologischen Bewusstheit. Einzelbeitrag auf der 3. GEBF-Tagung, Bochum, März 2015.


Kriegbaum, K., Jansen, M. & Spinath, B. (2014). Zur Wichtigkeit der Motivation als Prädiktor für die mathematische Kompetenz bei PISA 2003 und 2004. Blitzlichtvortrag auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bochum, September 2014.

Kriegbaum, K.
, Jansen, M. & Spinath, B. (2014). The importance of motivation as predictor of mathematical competence in PISA 2003 and 2004. Poster at the 7th Annual Meeting of the Society for the Study of Motivation (SSM), San Francisco, May 2014. [PDF]

Lehre

  • Lern- und Leistungsmotivation: Entwicklung, Diagnostik und Förderung (SS 15)
  • Psychologische Diagnostik im Kontext von Schule (SS 16)

Mitgliedschaften bei wissenschaftlichen Gesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Fachgruppe Pädagogische Psychologie
  • Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF)
  • Society of the Study of Motivation (SSM)
  • Association for Psychological Science (APS)
  • American Educational Research Association (AERA)
zum Seitenanfang
Seitenbearbeiter: Patrick Schaller