Ruprecht-Karls-Universitšt Heidelberg


Gastvortrag im Rahmen des Workshops
"How to plan, conduct, and evaluate interventions studies"

Mittwoch, 23. April 2014
16.00 - 18.00 h, Raum A102 (Hintergebäude)

 

Randomisierte kontrollierte Studien (RCTs) als Goldstandard in der Psychotherapieforschung - und warum sie so schwer zu realisieren sind

Prof. Dr. Annette Schröder

Universität Koblenz-Landau

Andrea Abele

 

Am Beispiel einer aktuell laufenden Multicenter-Studie, in der geprüft werden soll, ob eine auf Emotionsregulation fokussierte Psychotherapie bessere Ergebnisse erzielt als eine klassische kognitive Verhaltenstherapie, sollen die wesentlichen Gründe für die Wahl des RCT-Designs veranschaulicht und deren methodische Schwierigkeiten diskutiert werden.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!