Forschungskolloquium Psychologische Genderforschung WS 2007/08
Dienstag 16.15 – 17.45 h

Leitung: Prof. Dr. Monika Sieverding
Psychologisches Institut der Universität Heidelberg
Hauptstr. 47-51, 69117 Heidelberg, Übungsraum C

 

23. Okt. 07


Prof. Dr. Petra Klumb (Universität Fribourg, Schweiz): Alltag berufstätiger Elternpaare: Eine Zeitstichprobenstudie


30. Okt. 07


Gerit Saupe (Universität Leipzig): Die Eingliederung neuer Mitarbeiter in Organisationen - Einfluss des Geschlechts und des Führungsverhaltens


06. Nov. 07


Informeller Austausch über laufende / geplante Diplom- und Doktorarbeiten
(Leitung: Dr. Sabine Koch)


13. Nov. 07


Ruben Matterne & Monika Sieverding: Der Einfluss sozialer Normen auf die Inanspruchnahme von Krebsfrüherkennungsuntersuchungen bei Männern


20. Nov. 07


Hans-Joachim Lenz: Der Diskurs um 'Männergesundheit' und die männliche Verletzbarkeit


27. Nov. 07


Dr. Peter Strohbeck-Kuehner (Institut für Rechts- und Verkehrsmedizin, Klinikum der Universität Heidelberg): Einstellungen zum Autofahren und Fahrverhalten: Geschlechts- und Altersunterschiede


04. Dez. 07


Diplompädagogin Katrin Raabe (Mädchenhaus Heidelberg e.V.): Essstörungen: Zwischen Prävention und Behandlung - Konzepte zur mädchenspezifischen Prävention und frühzeitigen Intervention am Beispiel der Arbeit des Heidelberger Mädchenhaus e.V.


11. Dez. 07


Dr. Uli Sann (Universität Frankfurt): Elterliche Belastungen, Belastungsbewältigung und Kompetenzerleben bei Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Eltern-Kind-Gruppen


18. Dez. 07


Friederike Zimmermann und Monika Sieverding: Geschlechtsunterschiede im Alkoholkonsum


08. Jan. 08


- Keine Veranstaltung -


15. Jan. 08


Birgit Haas: Prototypen und Persönlichkeit im Zusammenhang mit Alkoholkonsum


22. Jan. 08


Dr. Heike Spaderna (Universität Mainz): Warten auf ein neues Herz: Die Bedeutung von Geschlechtsunterschieden für Belastungen und Gesundheitsverhalten vor der Transplantation


29. Jan. 08


Dipl.-Psych. Margarete Müller (FrauenGesundheitsZentrum Heidelberg e.V.): 29 Jahre FrauenGesundheitsZentrum Heidelberg. Essstörungen: Zwischen Prävention und Behandlung - Zweiter Teil: Die Konzepte und Angebote der Fachberatungsstelle für Essstörungen im FrauenGesundheitsZentrum Heidelberg.


06. Mai 08


Der Vortrag wurde auf das Sommersemester (6. Mai) verlegt! Prof. Dr. Annette Schröder (Universität Landau): Psychotherapeutische Behandlung somatoformer Störungen: Ergebnisse einer Evaluationsstudie