Forschungskolloquium Psychologische Genderforschung SS 2007
Dienstag 16.15 – 17.45 h

Leitung: Prof. Dr. Monika Sieverding
Psychologisches Institut der Universität Heidelberg
Hauptstr. 47-51, 69117 Heidelberg, Übungsraum C

24. April 07

Einführung und Überblick über das Semester

08. Mai 07

Informeller Austausch über laufende und geplante gesundheitspsychologische Forschung an der Arbeitseinheit

15. Mai 07

Prof. Dr. Claus Vögele (University Roehampton, UK):
Körperbild und Diätverhalten bei Mädchen und Jungen

22. Mai 07

Dr. Margarete Imhof (Universität Frankfurt):
Frauen und Männer am Computer: Lassen sich Leistungsunterschiede durch Motivation erklären?

29. Mai 07

(In Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Universität Heidelberg): Dr. Christopher Kilmartin (Universität Klagenfurt):
Reducing Men’s Sexism: A Hopeful Technology

05. Juni 07

Sarah Decker (Universität Heidelberg):
Deskriptive Norm und Motivation zur Teilnahme an einer Krebsfrüherkennungsuntersuchung (laufende Diplomarbeit)

12. Juni 07

Prof. Monika Sieverding, Dipl.-Psych. Liborio Ciccarello, Dipl.-Psych. Ruben Matterne (Universität Heidelberg):
TPB- und Prototypvariablen in Zusammenhang mit der Teilnahme von Männern an Krebsfrüherkennungsuntersuchungen

19. Juni 07

Dr. Hans-Joachim Wolfram (Universität Leipzig):
Geschlechtervergleichende Führungsforschung

26. Juni 07

Dr. Ulla Bock (Freie Universität Berlin):
Einrichtungen zur Förderung von Frauen- und Geschlechterforschung. Passen solche Förderinstitutionen noch in das Gefüge moderner Universitäten?

10. Juli 07

Nicole Krekeler & Heike Stoehr (Universität Heidelberg):
Macht Nachdenken glücklich? (laufende Diplomarbeiten)

17. Juli 07

Dr. Heike Eschenbeck (Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd):
Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen mit Adipositas: Analysen auf der Basis von ärztlichen Diagnosen

24. Juli 07

Dipl.-Psych. Friederike Zimmermann & Prof. Monika Sieverding (Universität Heidelberg):
Theory of Planned Behavior und Prototype/Willingness zur Erklärung des Alkoholkonsums junger Männer