Ruprecht-Karls-Universitšt Heidelberg

Zum Forschungsprojekt Krebsfrüherkennung

bla


Gesendet am 12.04.2008 auf SWR 2 Campus, mit folgender Anmoderation:

Die meisten Frauen nutzen zumindest ab und an die Angebote zur Krebsfrüherkennung – bei Männern sieht das ganz anders: jeder dritte Mann zwischen 50 und 70 hat noch nie an einer Vorsorgeuntersuchung für Prostata- oder Darmkrebs teilgenommen. Warum das so ist, erklären jetzt aktuelle Forschungsergebnisse aus Heidelberg: die Psychologieprofessorin Monika Sieverding hat erstmals genau untersucht, warum Männer solche Vorsorgemuffel sind – dafür hat sie gerade den Felix Burda Award für medizinische Prävention bekommen. Ulrike Till hat mit der Expertin gesprochen:

MP3-Version hören (ca. 5 Minuten)