Was ist A&O?

Die Arbeitswelt unterliegt kontinuierlichen Veränderungsprozessen. Vielfältige ökonomische, gesellschaftliche und technologische Entwicklungen tragen dazu bei. All diese Änderungen sind substantiell, variieren in ihrer Intensität, Dauer und Häufigkeit und wirken sich auf den arbeitenden Menschen mittel- oder unmittelbar aus. Sie betreffen Arbeitsprozesse und Arbeitsbedingungen, soziale Beziehungen, Technikeinsatz und Organisationsstrukturen.

Die Arbeits- und Organisationspsychologie (A&O) bezieht sich auf das Erleben und Verhalten des Menschen bei der Arbeitstätigkeit in einem spezifischen organisationalen Kontext.

A&O-psychologisches Forschen und Gestalten muss darauf ausgerichtet sein, Arbeitstätigkeiten für die Menschen innerhalb einer Organisation bewältigbar zu machen, die psychischen und physischen Leistungsvoraussetzungen der Organisationsmitglieder zu erhalten und weiterzuentwickeln.

In den nachfolgenden drei Abbildungen können Sie

  • das Selbstverständnis der A&O-Psychologie
  • die zentralen Themenfelder A&O-psychologischer Forschung und Lehre
  • die Forschungsprojekte

entnehmen, wie sie charakteristisch für die Lehre, Forschung und Gestaltung in der Abteilung A&O Psychologie an der Universität Heidelberg betrieben werden.



Folie 1 Folie 2 Folie 3

Verantwortlich: E-Mail
zum Seitenanfang/up