Bilanzierung der Arbeitsschutzforschung - Forum arbeitsschutz

Projektbeschreibung

Forum arbeitsschutz Projektinhalte:

Analyse und Bewertung des Forschungsstandes und der Umsetzungsproblematik im Arbeitsschutz mit Ableitung zukünftiger Aufgaben

Forum arbeitsschutz
ist ein Forschungsverbund mit Partnern aus unterschiedlichen Disziplinen, gefördert vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie und (BMBF).

Forum arbeitsschutz
will die Forschungsergebnisse auf ihren Nutzen für die betriebliche Praxis untersuchen. Die Umsetzung der Ergebnisse durch Institutionen, Regelwerke, Multiplikatoren und ganz allgemein durch den Markt wird bewertet. Untersucht wird auch, welche Forschungserkenntnisse nicht in das betriebliche Handeln eingegangen sind und welche Gründe es dafür gibt.

Forum arbeitsschutz
soll eine Bilanz ziehen sowie die Bedarfe der Betriebe und die zukünftigen Anforderungen an die Forschung feststellen und formulieren

Forum arbeitsschutz Arbeitsschritte:

Klassifikationssystematik zur Analyse und Einordnung der erhobenen Daten als Basis für die folgenden Projektphasen.

Dokumentations- und Informationssystem auf Grundlage der nationalen und Internationalen Literatur einschließlich der "grauen Literatur" ab 1980. Ergänzt wird die Literaturanalyse durch eine Bestandsaufnahme von Forschungsprojekten im Feld des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Expertenbefragung zur betrieblichen Umsetzungserfahrung bei betrieblichen Akteuren und Experten in Arbeitsschutzinstitutionen.

Arbeitskreise und Kolloquien zur Diskussion betrieblicher Praxiserfahrungen und der Projektergebnisse sowie zur Entwicklung zukünftiger Forschungsfelder.

Bilanzierung und Perspektive auf Grundlage der Arbeitsergebnisse und Formulierung zukünftiger Forschungs- und Handlungsbedarfe im Arbeitsschutz.

Bearbeitung und Partner

  • Institut für Arbeitswissenschaft
  • RWTH Aachen
  • Institut und Poliklinik für Arbeits- und Sozialmedizin
  • Technische Universität Dresden
  • BC Verlags- und Mediengesellschaft mbH Wiesbaden
Verantwortlich: E-Mail
zum Seitenanfang/up